Darf mein Chef meinen Urlaub in Stunden umrechnen, obwohl im Vertrag Urlaubstage stehen und ich damit nicht einverstanden bin?

2 Antworten

Wenn du nur Teilzeit arbeitest und an den Arbeitstagen unterschiedlich viele Stunden arbeitest, muss er den Urlaubsanspruch in Stunden umrechnen. Der Urlaubsanspruch von 26 Tagen gilt nur für eine Vollzeitstelle mit 8 Stunden und 5 Tage-Woche. Natürlich kannst du keine 26 Tage Urlaub haben, wenn du beispielsweise nur an zwei Tagen je 3 Stunden arbeitest und an zwei Tagen je 6 Stunden.

Ich arbeite 3 Tage je 6 Stunde pro Woche. Der Vertrag ich genau an meine Wochenstunden angepasst. Und bei Urlaub steht ein Satz und zwar: Der Erholungsurlaub des Arbeitnehmers beträgt insgesamt 26 Arbeitstage im Kalenderjahr. Und das wars. Sonst steht da über Urlaub kein Wort. Also gehe ich davon aus, dass ich 26 Tage Urlaub bekomme.

0
@Peky123

Aber nur runtergerechnet auf die 3 Tage! 26 Tage sind für eine Vollzeitstelle, du arbeitest aber nur Teilzeit und dann auch nur 6 Stunden statt 8 Stunden. Dein Arbeitgeber ist leider im Recht.

0
@vor10tagen

Dann sollte aber etwas darüber im Vertrag stehen, oder?

0
@Peky123

Das wird da auch stehen. Vielleicht hast du nur nicht den Zusammenhang erkannt.

0

Was möchtest Du wissen?