Darf mein Arbeitgeber mein Gehalt kürzen (Tarifvertrag)?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

2 Antworten

Die Einstufung in eine andere Entgeltgruppe ist nur mit einer Änderungskündigung wirksam. Man darf im lfd. Arbeitsvertrag / Arbeitsverhältnis nicht einfach so schlechter gestellt werden => ein neuer Arbeitsvertrag mit niedrigerer Entgeltgruppe ohne vorherige Änderungskündigung ist unwirksam, mitunter sogar nichtig bzw. sittenwidrig.

Anmerkung = Eine Herabstufung in eine niedrigere Entgeltgruppe ist ohne Änderungskündigung nur wirksam, wenn Sie vorher irrtümlich zu hoch eingestuft wurden.

Ob Sie den neuen Arbeitsvertrag annehmen, obliegt Ihnen. An ihrer Stelle würde ich es auf jeden Fall machen, da Sie in der aktuellen Corona-Epidemie auch bei anderen potentiellen Arbeitgebern Ihrer Branche wenig / gar keine Chancen haben. Nebenbei können Sie sich ja immer woanders bewerben.

"Darf mein Arbeitgeber für nicht erreichte Stunden im Monat weniger Gehalt zahlen?"

JA, absolut! Ihr Arbeitgeber wird gerade mit der bevorstehenden Vertragsänderung angefallene Minusstunden entsprechend bei der Lohnabrechnung ausbuchen bzw. abziehen.

"Darf mein Arbeitgeber mein Urlaub benutzen um auf meine Sollstunden zu kommen?"

JEIN, das ist Verhandlungssache. Der Arbeitgeber ist nicht dazu verpflichtet und zwingen können Sie ihn nicht dazu.

"Kann mein Arbeitgeber mir unbezahlten Urlaub verordnen?"

NEIN. Die einsatzfreie Zeit muss er vergüten = Grundgehalt ohne Branchenzuschläge und Verpflegungsmehraufwand.

Was möchtest Du wissen?