Darf man unbegrenzt viel Bargeld besitzen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange das Geld ordnungsgemäß versteuert ist kann man beliebig viel Geld bei sich horten. Ob das jedoch sinnvoll ist sei einmal dahingestellt.

Wie verhindert man, daß bei Bebauung einer landwirtschaftl. Fläche diese aus der Landwirtschaft entnommen wird, ist Erbbaurecht eine Lösung?

Hintergrund zu meiner Frage: Es gibt nach einer Bauvoranfrage zum Bau eines EFH (nicht Betriebsleiterhaus!) die Erlaubnis zum Bau. Das Grundstück ist aktuell noch nicht erschloßen und landwirtschafltiche Fläche. Wie kann man das Grundstück nun mit einem EFH (Tochter des Landwirts) bebauen ohne das es aus der Landwirtschaft entnommen wird? Die Landwirtschaft soll zu einem späteren Zeitpunkt an die Tochter übergeben werden. Trotzdem ist es für uns wichtig das unser Bauvorhaben und damit auch der Kredit nicht an die Landwirtschaft (wie beim Betriebsleiterhaus) gebunden ist.

Wir hatten folgenden Gedanken: Das Grundstück mit Erbbaurecht "pachten", somit könnte das Grundstück doch weiterhin in der Landwirtschaft bleiben (10% Grenze)? Zum späteren Zeitpunkt wird die Landwirtschaft an Tochter übergeben und somit könnte man dann doch dieses EFH als Betriebsleiterhaus bestimmen und es somit steuerfrei besitzen.

Wir sind uns bewusst das die Lösung mit Erbbaurecht viele Fragen bzgl "Sicherheit wenn man sich zerstreitet" ... etc. aufwirft. Uns geht es aber lediglich um die steuerliche Sicht. Sodass wir das Grundstück erschließen und bebauen können ohne das es zu einer Zwangsentnahme kommt.

Ist diese Lösung mit Erbbaurecht richtig gedacht oder weiß jemand noch andere Lösungen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Selbstanzeige beim Finanzamt künftig zwecklos- gut oder schlecht, was meint ihr?

Das vom Kabinett am Mittwoch beschlossen Gesetz zur einfacheren Bekämpfung der Geldwäsche u. Steuerhinterziehung, sieht vor, Selbstanzeigen künftig sinnlos zu machen.. Was denkt ihr, gut o. schlecht, werden Steuerhinterziehungen dann weniger werden wg. der Angst vor höheren Strafen?

...zur Frage

Was hintert einen dabei eine "Summe" ungemeldet zu überweisen? (Strafhöchstsatz?)

Hallo,

Angenommen jemand hat ein großes Problem mit dem ganzen Freiberuflich sein, Rechnungen machen, usw. Man weiß entweder nich wie, oder in der Art von Beschäftigung ist es weniger klar und mehr problematisch.

Angenommen jemand ist aktuell Arbeitssuchend (ohne sich Arbeitslos zu melden - harz 4, was auch immer), noch genügend Geld vorhanden. Hier jetzt erstmal paar Fakten und die Frage gibt es am Ende.

  • Gesetzliche Krankenversicherung ist auf "freiwillig", - 155€ selbst bezahlt pro Monat.

  • Im ganzen Jahr NICHTS verdiehnt, da gerade erst Bildungswege beendet.

  • Dann hat die Person die möglichkeit 2000€ auf sein Paypal Konto zu bekommen, dass man dann auf das normale Konto weiterleitet.

  • Es handelt sich um eine einmalige Überweisung. Keine weitere freiberufliche Tätigkeit oder ähnliches geplant.

  • In den letzten 3-4 Monaten des finanziellen Jahres macht man NUR ein Praktikum (ohne Bezahlung, oder eben max. 400€).

  • Kann man dann die dummen 2000€ nicht einfach OHNE gang zum Finanzamt und OHNE Jahresabrechnung, Beweis, Rechnungen, bla, usw auf sein Konto übweisen.

ALSO:Wenn man im gesamten Jahr KOMPLETT sowieso unter 8000€ verdiehnt hat - sich keine Sozialhilfe oder irgendwas holt und irgendwie bescheisst - kann man sich das bisschen Geld nicht einfach stressfrei überweisen?

Und falls man "ertappt" wird beim "geheimen" - was wäre dann die höchststrafe? Kann ja kaum was ernstes sein, wenn man keine Steuern hinterzieht.... oder?

...zur Frage

Wie bekommt man ein Konto mit Geldwäscheeintrag in der Schufa? Oder wie kann man es anstellen das z.B ein arbeitgeber geld zu der betroffenen person bringt?

Mein Stiefvater arbeitet freiberuflich und sagt das sein arbeitgeber ihm kein geld überweisen kann da er auf Grund eines geldwäscheeintrags in der schufa kein konto eröffnen kann. Die bank die diesen geldwäscheeintrag veranlasst hat, hat bereits eingeräumt das es ein fehler war. Allerdings steht es noch in der schufa

...zur Frage

19k von meinem Vater in Bar - dannach aufs mein Konto? Wann muß ich Finanzamt bescheid geben?

Mein Vater hat mir letztes Jahr in Juni 19k geschenkt. Er wohnt nicht in DE sondern in ein anderem EU-Land. Danach habe ich das Geld einfach aufs mein Konto einbezahlt. Jetzt gerade lese ich, das solche sachen eigentlich eingemeldet werden müssen. Wie macht man so was? Muss ich warten bis mich das Finanzamt kontaktiert um es aufzuklären? Oder muss ich bei Steuererklärung irgenwie anweisen woher ich das Geld stammt? Muss mann noch Steuer dafür bezahlen???

Ich bitte jemanden dass sich gut kennt für paar Info wie und was ich jetzt machen soll...

Vielen Dank für eure mühen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?