Darf man überhängende Äste des Nachbarsgartens schneiden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sagt Haus und Grund zu dem Thema:

Bevor man überhängende Zweige abschneidet, ist dem Nachbarn eine angemessene Frist zu geben, selbst die Äste zu beseitigen. Erst wenn er dieser Aufforderung nicht nachkommt, darf man die überhängenden Zweige, welche die Grundstücksnutzung beeinträchtigen, durch einen Griff zur Säge oder zur Schere abschneiden.

Dabei hat man aber Wachstums- und Obsterntezeit zu berücksichtigen. Ein Recht das Nachbargrundstück zu betreten besteht nicht. Mit dem Abschneiden wird man Eigentümer des Zweiges einschließlich seiner Früchte. Wenn der Baum besonders geschützt ist gilt dieses Recht wiederum nur eingeschränkt.

Statt auf Hinz und Kunz zu hören, solltest Du einen Blick ins BGB werfen. Da steht alles drin:

http://dejure.org/gesetze/BGB/910.html

34

Ja gerade darin liegt wohl das Problem. Der Nachbar der hier nicht tätig wird kennt offensichtlich das Gesetz. Aufforderung allein nutzt nichts, es muss eine Frist gesetzt werden und dies auch in Schriftform (Einschreiben Rückschein) erfolgen.

0
41
@hildefeuer

Einschreiben mit Rückschein? Das garantiert auch nix. Zeuge mit gutem Leumund...

2

2 Kaltmieten Kaution

Wir haben wie es im Mietvertrag steht, 2 Kalktmieten auf eine Kautionskonto eingezahlt. Nun sind wir ausgezogen und haben die Wohnung einwandfrei übergegeben. Der Vermieter will die Kaution nun so lange einbehalten bis die Betriebskostenabrechnung fällig ist. Das eine anteilige Einbehaltung der Kaution rechtens ist , wissen wir, jedoch behält der Vermieter die komplette Kaution ein. Auf Nachfrage bekamen wir die Antwort, dass es nur bei 3 Kalkmieten-Kaution gilt. Wir jedoch nur 2 Kaltmieten Kaution hinterlegen mussten. Somit sieht sich der Vermieter im Recht, die gesamte Kaution bist zur Betriebskostenabrechnung einzubehalten. Ich kann dazu keine Angaben im Internet finden und auch steht im Mietvertrag nichts davon drin.

Kennt sich damit jemand aus, ob dies wirklich rechtens ist? Wir fühlen uns betrogen, weil uns niemand darauf hingewiesen hat.

...zur Frage

Vermieter verbraucht unmengen von Wasser

Hallo. Wir (mein Mann und ich)wohnen mit unseren Vermietern, auch zwei Personen, in einem Haus. Der Wasserverbrauch wird geteilt. Das wäre ja auch alles gut, aber wenn da nicht die Waschsucht unserer Vermieterin wäre. Die Waschmaschine läuft den ganzen Tag. Manchmal nur wegen einem Teil.Wir haben mal eine Woche lang gezählt wieviel Maschinen gewaschen wurden; sage und schreibe 15 Maschinen Wäsche. Wir dagegen nur 4. Dann ist draußen noch ein Teich, der auch regelmäßig befüllt wird. Großer Garten wird auch regelmäßßig mit einem Schlauch bewässert. Manchmal läuft den ganzen Vormittag das Wasser, um den Garten zuwässern. Kann man da garnichts gegen tun?LG

...zur Frage

Grundbucheintrag falsche Summe?

Bank mit Grundschuld 92000 Euro eingetragen.Ich sparte einen Bausparer an mit 76000 Euro Bausparsumme.Der Bausparer löste den Bankkredit ab+Rest ,den ich in bar beglich. Mittlerweile habe ich den Bausparer zurückgezahlt ,aber noch keine Löschung beantragt.Ein Notar nahm Einsicht in mein Grundbuch und da steht Grundschuld LBS 92000 Euro.Nun bin ich irritiert.Ist das Normal?vielen Dank

...zur Frage

Ab ann gelten mündlich angekündigte Mietpreiserhöhungen?

Unser Vermieter hat uns zwischen Tür u Angel verkündigt, daß die Miete angehoben werden muß-ab 1.11.-muß man das so hinnehmen-oder gibts bei mündlichen Ankündigungen auch Fristen zu beachten?

...zur Frage

Wieviel dürfen Vermieter maximal die Miete erhöhen nach Modernisierung?

Unser Haus soll nachträglich von außen wärmegedämmt werden. Um wieviel % kann dadurch unsere Meite steigen?

...zur Frage

Falsche Summe Überwiesen

Hallo.

Meine frau hat im I-Net was bestellt über einen Privatkauf und den entsprechenden betrag von 2,50 € Überwiesen. Jetzt hat unsere Bank aber 250 € Überwiesen !!! Was können wir da tun da der Überweisungsschein Richtig ausgefüllt war.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?