Darf man überhängende Äste des Nachbarsgartens schneiden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sagt Haus und Grund zu dem Thema:

Bevor man überhängende Zweige abschneidet, ist dem Nachbarn eine angemessene Frist zu geben, selbst die Äste zu beseitigen. Erst wenn er dieser Aufforderung nicht nachkommt, darf man die überhängenden Zweige, welche die Grundstücksnutzung beeinträchtigen, durch einen Griff zur Säge oder zur Schere abschneiden.

Dabei hat man aber Wachstums- und Obsterntezeit zu berücksichtigen. Ein Recht das Nachbargrundstück zu betreten besteht nicht. Mit dem Abschneiden wird man Eigentümer des Zweiges einschließlich seiner Früchte. Wenn der Baum besonders geschützt ist gilt dieses Recht wiederum nur eingeschränkt.

Statt auf Hinz und Kunz zu hören, solltest Du einen Blick ins BGB werfen. Da steht alles drin:

http://dejure.org/gesetze/BGB/910.html

Ja gerade darin liegt wohl das Problem. Der Nachbar der hier nicht tätig wird kennt offensichtlich das Gesetz. Aufforderung allein nutzt nichts, es muss eine Frist gesetzt werden und dies auch in Schriftform (Einschreiben Rückschein) erfolgen.

0
@hildefeuer

Einschreiben mit Rückschein? Das garantiert auch nix. Zeuge mit gutem Leumund...

2

Was möchtest Du wissen?