Darf man in einem Stadtzentrum betteln? Oder macht man sich damit strafbar?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was im sog. öffentlichen Raum verboten und gestattet ist, können viele Gemeinden mittlerweile selbst festlegen. Deshalb ist es nicht egal ob man in Köln oder in Düsseldorf ist.

Die Ordnungsämter gehen zumindest in diesen Städten verstärkt gegen aggressives Betteln vor (das sind fast immer organisierte Gruppen), aber auch gegen Vermüllung, Alkoholgenuss in der Öffentlichkeit und auch Taschendiebstahl. Dabei hilft die Videoüberwachung, zum Beispiel auf dem Burgplatz in der Düsseldorfer Altstadt.

Aber strafrechtlich relevant ist nur das sog. "Erregen öffentlichen Ärgernisses", dann schreitet auch die Polizei ein. Ansonsten sind die Ordnungsbehörden zuständig, zum Beispiel durch einen Platzverweis.

Hinsetzen mit einem Becher vor sich, ist meines wissens erlaubt.

Was verboten ist, die Leute anzusprechen und persönlich zu bitten.

Was möchtest Du wissen?