Darf man ein Erbe ausschlagen, wenn man Hartz 4 bezieht?

1 Antwort

Hallo, ich kenne diese Situation auch. Du darfst das Erbe ausschlagen ohne Angabe von Gründen. Die Arge kann da nichts machen es ist deine Persönliche Entscheidung. Auch wenn du in Insolvens bist kann man dich nicht zwingen das Erbe an zu nehmen. Würde der Arge die Ausschlagung vom Gericht vorlegen.

Kann ein ausgeschlagenes Erbe zurück gefordert werden?

Ich habe ein Problem. In unserer weitläufigen Verwandschaft ist jemand gestorben. In der Annahme, daa es nicht zu erben gibt, haben alle nahen Verwandten das Erbe ausgeschlagen. Dann landete es bei mir, und ich habe es angenommen, schon alleine, um dem Ganzen ein Ende zu machen. Dabei habe ich allerdings nicht gewusst, dass es tatsächlich etwas zu erben gibt. Es hat sich jetzt für mich nämlich herausgestellt, dass es sehr wohl etwas zu erben gibt. Und das hat sich wohl auch herumgesprochen. Denn die letzte Person, die das Erbe ausgeschlagen hat, stellt jetzt auf einmal Ansprüche an mich. Kann sie das ausgeschlagene Erbe zurückfordern oder évtl. einklagen? Das hat sie nämlich vor.

...zur Frage

Erbe zu Lebzeiten ausschlagen

In meiner Familie gibt es jetzt schon, obwohl die Eltern noch Leben, viele Auseinandersetzungen um das spätere Erbe. Zu Erben gibt es Grundbesitz und Vermögen (keine Schulden oder Verbindlichkeiten). Ich möchte das Erbe später nicht antreten und würde gerne jetzt schon das Erbe ausschlagen. Kann mir bitte jemanden einen Rat geben, was zu tun ist, ich wäre dankbar!

...zur Frage

Darf Hartz-4 Empfänger Erbe von marodem Haus und dann noch von einem 'nutzlosem' Grundstück ausschlagen?

Folgende Situation: Meine Mutter ist zu 50 % Eigentümer eines maroden Hauses - Dach kaputt, Schimmel in den Wänden vom Keller bis zum Dach, keine Zentralheizung, allerdings ist in ihrer Wohnung eine Elektroheizung. Die restlichen 50 % gehören einem Cousin, der ebenfalls Grundsicherung bezieht. Das dazugehörige Grundstück gehört praktisch jeder Quadratmeter jedem, kann also auch nicht veräußert werden. Derzeit lebt in 'Ihrer' Wohnung mein Bruder, der Hartz-4-Empfänger ist - 100 % schwerbehindert. Weiter gehört meiner Mutter ein Grundstück mit 320 qm alleine. Dort stehen 3 Fertiggaragen, bei einer ist das Dach kaputt - es dringt Wasser ein - eigentlich auch ein Sanierungsfall. Die 2. wird von meinem Bruder genutzt und die 3. hat der besagte Cousin noch ein Nutzungsrecht. Auf dieses Grundstück kann wegen der Grenzabstände kein Haus gebaut werden. Zur Zeit wird dieses Grundstück von mir gemäht und auch die Hecke geschnitten. Ich werde das Erbe ablehnen, also wird mein Bruder dann diese ganzen Dinge erben. Aufgrund seiner Behinderung kann er diese ganzen Gartenarbeiten nicht mehr erbringen (auch das gemeinsame Grundstück mit Cousin muss im Wechsel gemäht werden). Darf auch er das Erbe ausschlagen? Einen Gärtner kann er sich ja nicht leisten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?