Darf man als Rentner die Erwerbsgrenze von 400 Euro überschreiten?

2 Antworten

Als Altersrentner ist Deinem Arbeitseifer eine Grenzen gesetzt.

Grenze gibt es nur bei Erwerbsunfähigkeits und Frührennern.

man darf meines wissens zwei monate im jahr die 400-euro grenze überschreiten und stattdessen 800 euro dazu verdienen. aber das gilt nicht für alle zwölf monate des jahres, sondern wie gesagt nur für zwei.

Gewerbeeinkünfte und Vorruhestand ??

Kann ich als Rentner im Vorruhestand trotzdem mein noch angemeldetes Gewerbe beibehalten? Meine Einkünfte werden die 400 Euro-Grenze nicht überschreiten. Müssen diese dann versteuert bzw. der Rentenversicherungsanstalt gemeldet werden?

...zur Frage

darf ein Empfänger von ALG 1 auch einen 400,- Euro Nebenjob ausüben?

wenn jemand ALG 1 bezieht, darf er dann zusätzlich 400 Euro im Monat dazuverdienen?

...zur Frage

Macht es Sinn, wenn man knapp über 800,- brutto verdient, dann lieber ein paar Std zu reduzieren?

Hallo, ich hab absolut keine Ahnung zu dem Thema und habe folgende Frage:

Ich verdiene mit meinem Teilzeitjob monatl. 828,-€ brutto. Da es ja über 800 Euro sind, werden direkt Steuern abgeführt. Macht es dann nicht Sinn, unter den 800 zu bleiben, damit ich Steuern spare, oder kriege ich am Ende des Jahres was davon wieder?

Dazu habe ich noch einen 400 Euro Job und arbeite selbstständig. Wieviel darf ich denn dann noch dazuverdienen, damit keine böse Überrsaschung kommt?

Bin total dankbar über Hilfe!

Viele Grüße,

Nicole

...zur Frage

400 Euro und selbständig mit 1500 netto ??

Hallo ..

ich habe zur Zeit einen 400 Euro Job bei dem ich auch Krankenversichert bin... Nun habe ich ein Angebot bekommen wo ich auf selbständigenbasis ca 1200 euro im monat dazuverdienen kann. darf ich das ? darf ich trotzdem über den minijob krankenversichert sein und meine sozialabgaben leisten ? wie wird das versteuert ?

DANKE...

...zur Frage

Abgaben bei 2 Nebenjobs als Student

Guten Tag,

ich bin Student (21) und verdiene seit Juli 2011 340,- Euro im Monat. Ich zahle bisher keinerlei Abgaben.

Nun möchte ich ab Oktober 2011 bis März 2012 einen weiteren Job mit ca 450,- Euro im Monat ergreifen.

Stimmt es, dass ich bei einer Arbeitsdauer bis zu 6 Monaten noch familienversichert bleibe, auch wenn ich mehr als 400 Euro verdiene? Oder muss ich mich dann selbst versichern und 56 Euro im Monat an der Krankenkasse zahlen? Wenn ich dann für diese 6 Monate an die Krankenversicherung zahle, kann ich mich danach wieder familienversichern lassen? Passiert das automatisch?

Ich darf ja ca 7600 Euro im Jahr steuerfrei verdienen, und diese Grenze würde ich ja auch nicht überschreiten. Müsste ich dann, so wie ich das plane, auch weiterhin keine Lohnsteuer zahlen oder ändert sich die Regelung bei 2 Jobs? Müsste ich Rentenbeiträge oder sonst noch irgendwelche Abgaben zahlen?

Vielen Dank schon einmal, Viele Grüße

...zur Frage

Altersrent Witwenrente

Ich beziehe mit 65 Jahren eine Altersrente, und eine Witwenrente. Jetzt habe ich ein Problem: Ich arbeite zusätzlich für 340,--€ Minijob. Meine Rente wird als Einkommen bei der Witwenrente angerechnet, und jetzt auch der Minijob, ist das zulässig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?