darf man als ALG 2 Empfänger über ebay Waren verkaufen und Einkommen erzielen oder nicht?

3 Antworten

Die ersten 100 euro aus diesem Gewinn sind anrechnungsfrei. Ebenso bleiben Dir 20 % von den übersteigenden Beträgen, wohlbemerkt vom Gewinn, nicht vom Umsatz.

Also alle kosten auch Internet, Versandkosten usw. sind abzugsfähig.

Die ARGE wird prüfen wollen, ob es Gelegenheitsverkäufe sind (z.B. Kleidung, die du nicht mehr brauchst) oder ob du regelmäßig auch Neuwren verkaufst - sprich: du evtl. ein gewerblicher Händler bist. Da entsteht natürlich zwangsläufig die Frage, woher du diese Neuwaren hast... Ggf. wirst du als Selbstständiger eingestuft und man wird von dir erwarten, dass du ein Gewerbe anmeldest!

Um allen Ärgernissen aus dem Wege zu gehen - solltest Du viel verkaufen - mach doch eine Gewerbeanzeige. Mit dieser bist Du an keinen Mindestumsatz gebunden. Allerdingst musst Du dem Amt gegenüber Einnahmen und Ausgaben nachweisen - in regelmäßigen Abständen. Das kannst Du mit einer Gewinn-/Verlustrechnung tun.

Was möchtest Du wissen?