Darf Kunde meine Rechnung abrunden?

4 Antworten

Nein, darf er nicht.

Schick ihm eine schriftliche Mahnung. Die Briefmarke kostet 70 Cent. Aber was tut man nicht alles fürs Prinzip.

Beim nächsten Mal machst Du das so, sie das meine Handwerker immer machen. Setz für 5 Euro Kleinmaterial auf die Rechnung obwohl nix davon verbraucht worden ist. Dann brauchst Du Dich über 70 Cent auch nicht zu ärgern.

Wenn der Kunde regelmäßig von Dir bedient wird, ergänzt Du unter der Rechnung:

Noch offen aus den Rechnungen xxx, yyy, ...: €?.??

Gesamtforderung: ???.??

Hast Du AGB, nach denen eine Zahlung jeweils die jeweils älteste Forderung angerechnet wird? Dann ist jeweils nur aus der letzten Rechnung etwas offen.

Geht leider nicht.

es ging im Personal

Was ging nicht? Was heißt "es ging im Personal"?

Schreibe Deine Kommentare zur jeweiligen Antwort, damit der Zusammenhang bleibt!

0

Sollten Kunden aus Drittland eine Netto-Rechnungsstellung bekommen?

Guten Tag liebe Community,

angenommen ich verkaufe einen Artikel in einem Online-Shop zu einem Festpreis von 10,00 €, egal aus welchen Land der Kunde kommt. Wenn ein deutscher Kunde kauft, zahlt er die 10,00 €, von denen ich aber nur 8,40 erhalte (10,00 € - 19% MwSt.). Die Rechnung stellt ich aber über 10,00 € inkl. MwSt. aus (Bruttorechnung).

Wenn nun ein beispielsweise ein amerikanischer Kunde kauft, zahlt er auch 10,00 €. Muss ich die Netto-Rechnung des amerikanischen Kunden aber über 10,00 € ausstellen oder über 8,40 €?

Vielen Dank für eure Mühe und Hilfe!

...zur Frage

Münzgeld in Rollen - darf die Bank hierfür Gebühren verlangen?

Für ein Hochzeitgeschenk wollte ich heute einige Rollen 1,- Stücke besorgen. Da sagt die Dame an der Kasse, sie müsse pro Rolle 0.50 Cent Gebühr verlangen. Ich bin dort nicht Kunde. Aber das kann doch trotzdem nicht sein, oder? Darf die Bank das verlangen?

...zur Frage

Es geht um Dienstleistungen über Internetplattform mit Gebühren - wie stelle ich dem Kunden die Rechnung?

Für Kunden, die ich über eine Internetplattform vermittelt bekomme, führe ich Dienstleistungen aus (v.a. Übersetzungen). Die Plattform erhält für jeden Auftrag eine Vermittlungsgebühr. Wenn ich nun die Rechnung für den Kunden schreibe, welchen Betrag muss ich dann auf die Rechnung setzen, den mit oder ohne Gebühr (der Kunde zahlt ihn schließlich, nur ich erhalte ihn nicht)? Oder muss ich in der EÜR irgendwie als Ausgaben ausweisen? Das ganze wird dadurch verkompliziert, weil die Aufträge in US $ ausgeschrieben und bezahlt werden. Kann ich die Rechnung in $ schreiben? Was mache ich dann mit der Rechnung in der EÜR? Eine Umrechnung beifügen? Über Hilfe würde ich mich sehr freuen!!

...zur Frage

Wie korrigiere ich eine falsch ausgestellte Rechnung richtig?

Hallo!

Ich habe versehentlich eine falsche Rechnung ausgestellt. Der Rechnungsbetrag ist zu hoch. Das alles war letzten Monat, und ist mir heute aufgefallen.

Nun möchte ich natürlich eine korrekte Rechnung ausstellen, und dem Kunden den überschüssigen Betrag erstatten. Nur wie mache ich das?

Muss ich nun eine komplett neue Rechnung schreiben (inkl. neuer Rechnungsnummer) und auf dieser darauf hinweisen (durch kurzen Text), dass die alte Fehlerhaft war? Muss ich das alles an irgendwen sonst melden? Darf ich, sofern der Kunde damit einverstanden ist, das zu viel bezahlte Geld einfach mit der Nächsten Monatsrechnung verrechnen? (Im Sinne von einem "Guthaben")

Ich freue mich sehr über alle Antworten, vielen Dank!

...zur Frage

Soll ich in meine Rechnung auch die Umsatzsteuer-ID meines Kunden als Kleinunternehmer auf der Rechnung in EU-Ausland angeben?

Hallo,

Ich bin angemeldet als Kleinunternehmer und biete nebengewerblich Online Marketing Leistungen an Kunden, aber jetzt zum ersten Mal in Großbritannien (Regelunternehmer).

Ich habe gelesen, dass wenn ich ein Kleinunternehmer bin, darf ich ebenfalls keine Umsatzsteuer in Rechnung stellen, egal, ob mein Kunde Privatkunde, ebenfalls Kleinunternehmer oder Regelunternehmer ist. Das Reverse-Charge Verfahren findet in diesem Fall keine Anwendung.

Ist das korrekt? Soll ich in diesem Fall meine also auch die Umsatzsteuer-ID meines Kunden auf der Rechnung angeben? Soll ich irgendwas noch dazu schreiben, z. B. 'Der Rechnungsbetrag enthält gemäß § 19 UStG keine Umsatzsteuer' ?

Vielen dank für Ihre Hilfe im voraus!

Liebe Grüsse, Ani

...zur Frage

Wieviel darf eine Rechnung vom Angebot abweichen?

Ich habe eine Handwerker Rechung bekommen, die erhelblich von dem zuvor abgegebenen Angebot abweicht.Muß ich die Rechnung dennoch in voller Höhe bezahlen, oder darf ich den Rechnungsbetrag bis auf den Angebotsbetrag kürzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?