Darf ich zur Grundsicherung hinzuverdienen?

2 Antworten

Ich erhalte Altersrente und Grundsicherung,was darf ich anrechnungsfrei dazu-

verdienen

Als sogenannter Freibetrag werden 100 Euro nicht an die Sozialleistung angerechnet. Dieser Betrag bleibt Dir also zusätzlich ohne Abzüge.

PS. Bei der Regel - Altersrente gibt es keine Hinzuverdienstgrenze mehr und Du darfst soviel verdienen wie Du möchtest, um von der Grundsicherung weg zu kommen.

2
@Primus

Das ist mir bekannt - aber infolge euiner Erkrankung ist das derzeit leider nicht möglich

1
@Mirabella8

Dann bleibt es wohl vorerst bei den zusätzlichen 100 €

Ich wünsche Dir gute Besserung.

0
@Mirabella8

die RENTE wird nicht gekürzt, aber auf die Grundsicherung im Alter (Die Aufstockung Deiner Rente) wird Erwerbseinkommen zu 70% angerechnet, siehe meine Antwort

0

Diese 100€ Freibetrag gibt es nur bei ALG2=Hartz4 und nicht bei Grundsicherung im Alter. Siehe http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_re...

1
@Julia23

Julia: Ich habe auch nicht geschrieben, dass die Rente gekürzt wird.

Außerdem ist Deine Aussage so nicht korrekt, denn mittlerweile sind Grundsicherungsempfänger im Alter - genau wie Erwerbsgeminderte den ALG II -Empfängern gleichgestellt und dürfen über einen Freibetrag von 100 € verfügen.

Siehe auch: http://www.wann-in-rente.de/grundsicherung/

Außerdem funktioniert Dein Link nicht ;-)

0
@Primus

In Deinem Link steht, dass die Regelsätze angepasst wurden. Aber ich finde auch hier nirgends, dass es einen 100€ Freibetrag für Erwerbseinkommen bei Grundsicherung im Alter gibt. Diesen gibt es meines Wissens und nach unseren Links wirklich nur bei ALG2=Hartz4

Und hier nochmal mein Link (in der Hoffnung, dass der nun funktioniert):

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_rente/04_in_der_rente/04_grundsicherung_bei_kleinstrenten/00_02_grundsicherung_anrechnung.html

Zum Einkommen zählen demnach Erwerbseinkommen, wobei 30% davon, maximal 50% x 391 = 195,5 NICHT angerechnet werden.

0
@Julia23

Und ich habe noch folgendes gefunden:

Egal ob Sie eine Grundsicherung erhalten, weil Ihr eigenes Einkommen nicht ausreicht, oder ob Sie über gar keinen Verdienst verfügen und einen Job annehmen wollen, die Berechnung ist in beiden Fällen die gleiche. Sie können Geld hinzuverdienen, das Ihnen nicht oder nur zum Teil angerechnet wird.

■ Als sogenannter Freibetrag werden 100 Euro nicht an die Sozialleistung angerechnet. Dieser Betrag bleibt Ihnen also zusätzlich ohne Abzüge.

http://www.helpster.de/zur-grundsicherung-hinzuverdienen-das-sollten-sie-beachten_65824

Wir kommen noch auf einen Nenner ;-))

0
@Primus

Auch hier beziehen sich die 100€ Freibetrag nur auf Grundsicherung nach SGB II (=ALG2=Hartz4) und nicht auf Grundsicherung nach SGB XII (Grundsicherung im Alter). Auch die 20%, die dort genannt werden, gibt es nur bei ALG2=Hartz4

Die Grundsicherung im Alter nach SGB XII funktioniert anders, was dieser Artikel bei wiki ganz gut wiedergibt: http://de.wikipedia.org/wiki/Grundsicherung_im_Alter_und_bei_Erwerbsminderung

"... Ferner ist ein Anteil von 30 % des bereinigten Einkommens aus selbstständiger und nichtselbstständiger Tätigkeit abzusetzen" - weder 20% noch 100€ Freibetrag sind hier zu finden, weil es die nur bei ALG2=Hartz4 gibt.

Und auch im Gesetz steht nur was von 30% und nichts von 100€ Freibeinetrag: dejure.org/gesetze/SGB_XII/82.html

0

Was möchtest Du wissen?