Darf ich zu meiner Freundin ziehen? (Bin U25)

3 Antworten

Da Du von aheim ja anscheinend ausziehen kannst ohne Dort Probleme zu bereiten, kannst Du das machen.

Alleinerziehendenzuschuss kann sie ja nur bekommen, wenn sie ergänzendes ALG II bekommt.

Ob ihr als Bedarfsgemeinschaft Ansprüche haben werdet, kann man so ermittel.

2 x 323,- = 646,- plus kind 215,- = 861,-.

Davon gehen ab:

Kindesunterhalt 214, Kindergeld 184,- = 398,-

verbleiben 463,- dazu die Miete (Höhe unbekannt)

davon ab der anrechenbare Teil der Vergütungen. sind es jeweils 400,- werden von jeden einkommen 240,- angerechnet.

Es wird Als ALG II etwa in Höhe der Miete übrig bleiben.

Du hast selbst keinen Anspruch auf ALG II. Das bedeutet, daß bei Deiner Freundin ein Bedarf von 323 € + 215 € + 2/3 der angemessenen Kosten der Unterkunft bestehen düfte, dem dann das Einkommen abzüglich bestimmter Freibeträge gegen gerechnet wird. Ob und wie hoch das ALG II dann wäre, kann ich mangels Angaben zur Miete nicht sagen. Ein Anspruch auf den Alleinerziehendenfreibetrag besteht bei Deiner Freundin mit Zuzug von Dir nicht mehr. Du selbst hast dann Anspruch auf die Berufsausbildungsbeihilfe, weitere Infos dazu unter www.lehreundgeld.de .

Vielen dank schonmal für die hilfreichen Antworten.

430€ Miete + Strom/Gas 96€ falls das weiterhilft^^

Ändert sich bei meiner Freundin ,alleinerziehend und teilzeitbeschäftigt wenn wir zusammen ziehen

ich bin Schwerbehindert und möchte mit meiner Freundin zusammenziehen. Gibt es eine möglichkeit,das sich Ihre Steuerklasse nicht ändert? Sie ist alleinerziehend und in Teilzeit.Ich beziehe eine kleine Rente und arbeite auf 400,-

...zur Frage

Hartz IV: Arge schickt Bekannte zum Amt, sie soll Wohngeld für Kinder beantragen, macht das Sinn?

Frage zu Hartz IV: die Arge schickt meine Bekannte zum Landratsamt, sie soll dort Wohngeld für ihre Kinder beantragen. Wir kapieren nun nichts mehr, hieß doch immer, es gibt nur Arge-Geld. Machts wirklich Sinn den Wohngeldantrag zu stellen?

...zur Frage

Ausbildung+400€ Job+Freischaffender Künstler ??

Hallo, ich habe mein Architekturstudium abgebrochen und werde nun ab September eine private, schulische Ausbildung als Kommunikationsdesignerin machen. Krankenversichert bin ich mit 23 noch über meine Eltern. Da ich wohl kein Bafög bekommen werde, möchte ich einen 400€ Job annehmen. Zusätzlich möchte ich mich als freischaffende Künstlerin selbstständig machen um gelegentlich ein paar Bilder auf Märkten und übers Internet verkaufen zu können, also als Kleinunternehmer. Wie ist das mit den Abgaben, wenn man einen 400€ Job hat und zusätzlich als Kleinunternehmer freiberuflich arbeitet? Ich möchte schließlich, dass sich das ganze Vorhaben lohnt. Danke schon mal :-)

...zur Frage

Bekomme ich trozdem noch Wohngeld wenn ein Freund bei mir einzieht?

Hallo ihr lieben, und zwar ist es so, ich arbeite nur auf 400€ da ich alleinerziehend bin. Bekomme Ehegattenunterhalt (nur noch bis Februar) Kindesunterhalt(210€) und meine Miete (365€) bezahlt. (65€ bezahle ich noch dazu). Jetzt möchte ein Freund bei mir einziehen da er Familiäre Probleme hat. Er ist noch minderjährig, also 17. Er hat auch noch kein eigenes Einkommen, da er noch zur Schule geht Wäre es möglich dass er bei mir einzieht ohne dass es Probleme mit der ARGE gibt? Lieben Dank im Vorraus

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag 2 Jahre - nun Burn-Out! Besteht Kündigungsschutz?

Eine Freundin von mir hat einen für zwei Jahre befristeten Arbeitsvertrag. Er läuft im September ab. Nun hat sie ein Burn-Out-Syndrom und muss ca. 8 Woche in eine Klinik. Wie es weiter geht, steht noch nicht fest. Besteht in einem schweren Krankheitsfall ein Kündigungsschutz oder endet der Arbeitsvertrag im September ohne Rücksicht auf die persönliche Situation. Ich befürchte letzteres!

...zur Frage

Welche Lohnsteuerklasse hat man nach Auszug eines erwachsenen behinderten Kindes?

ich hätte gerne eine Auskunft darüber, mein derzeit 22jähriger geistig behinderter Sohn mit einem Schwerbehindertengrad von 80 %, den Buchstaben G und B, der derzeit noch bei mir wohnt und bis einschließlich November im Berufsbildungsbereich einer Werkstätte für behinderte Menschen arbeitet. Ab Dezember ist er aus dem Berufsbildungsbereich, das die Arbeitsagentur als Lohn von 75 Euro monatlich bezahlt, heraus. Er wird natürlich weiterhin nicht in der Lage sein, sein Geld selbst zu verdienen. Ich habe auf der Lohnsteuerklasse ihn als halbes Kind, den Behindertenfreibetrag und Alleinerziehenden-Freibetrag bei Steuerklasse II eingetragen. Da mein Sohn ab September in eine Einrichtung ziehen soll, in der er arbeiten und wohnen wird, möchte ich gerne wissen, was sich bei mir in der Lohnsteuerkarte ändern wird bzw. ich beantragen muss. Ich würde ihn gerne mit Erstwohnsitz bei mir gemeldet lassen wollen, da er ja am Wochenende zu mir kommt. Vielen Dank für Eure Hilfe!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?