Darf ich Rechtsanwalt gegen eigene Vollkaskoversicherung beauftragen? - muss sie zahlen?

1 Antwort

Nein, die Rechtsanwaltskosten für die Inanspruchnahme der Vollkaskoversicherung muss weder sie noch die Rechtsschutzversicherung zahlen. Außer es liegt Verzug vor, dann kannst du einen Rechtsanwalt beauftragen, der dann auch von der Vollkaskoversicherung und Rechtsschutzversicherung gezahlt werden muss.

Nein, Deinen Anwalt muß Deine Kfz-Versicherung natürlich nicht zahlen!

Solltest du nicht erst einmal abwarten, ob sich überhaupt ein kritischer Punkt herauskristallisiert, der die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich macht!??

das hat absolut nichts mit deiner VOLLkasko versicherung zu tun.

entweder du hast eine verkehrs-rechtsschutz versicherung oder du musst erst einmal in vorlage treten. wenn du vor gericht recht bekommst, müsste die gegnerische seite deine kosten mitübernehmen.

wenn du dir nicht sicher bist, dann frage nach einem beratungsgespräch, bei einem anwalt deiner wahl nach. dies kostet nur einige euro und das ist zu verschmerzen.

Was möchtest Du wissen?