Darf ich meiner Schwester Geld überweisen monatlich trotz privatinsolvenz?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Solange Deine monatlichen Ausgaben nicht über dem Selbstbehalt liegen und Du die Überweisung nicht so deklarierst, dass es sich erkennbar um Schuldentilgung handelt, dürfte nichts dagegen sprechen.

Ich würde die Sache  allerdings auch  - wie Privatier59 schon riet - nicht unbedingt über Dein Konto laufen lassen.

Solltest Du mal Kontoauszüge vorlegen müssen, wirst damit rechnen müssen, in Erklärungsnot zu kommen.

Das ist ein sehr heikles Unterfangen:

Durch eine Insolvenz sollen ALLE bestehenden Schulden reguliert werden, gleichgültig, bei wem sie bestehen. Davon sind auch Schulden bei Verwandten umfaßt. Du begünstigst hier einen Gläubiger vor den anderen.

Wenn Du unbedingt zahlen willst, dann nur aus dem, was der Insolvenzverwalter Dir zum Leben übrig läßt und das dann auch nur in bar.

Warum gibst Du es ihr nicht einfach bar? Du könntest sonst schnell in den Verdacht kommen sie als Schuldner zu bevorzugen.

Was möchtest Du wissen?