Darf ich fü meinen Enkelsohn ein Sparbuch eröffnen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das geht aber nur mit der Einwilligung der Eltern. Denn es geht auch um die Steuer. Ein Kind ist noch nicht steuerpflichtig aber du.

Na klar, Du gehst zur bank, eröffnest ein Sparbuch udn läßt als Begünstigten Deinen Enkel eintragen. Du wirst aber der allein Verfügungsberechtigte bleiben, ausser Du läßt da die Eltern des Kindes, oder einen Elternteil eintragen.

Wenn das buch wirklich auf den Namen deines Enkels laufen soll, brauchst du seine Geburtsurkunde, falls er noch kein Kunde bei dieser Bank ist. Dann eröffnest du das Buch. Allerdings müssen die Eltern noch der Sparbucheröffnung zustimmen. Die Bank regelt das aber für dich per Post.

Ich habe schon für meinen Neffen ein Sparbuch bei der Sparkasse beantwortet, die Dame am Schalter wollte dann eine Einwilligungserklärung der Eltern, von beiden unterschrieben, die haben fast einen Aufstand gemacht, also wollte ich Mafiosi Geld anlegen.

Aber sicher darfst Du das, geh zu Deiner Bank und eröffne ein konto, etweder auf Deinen Namen mit dem Namen des Kindes als Untertitel. Oder eröffne es gleich auf den Namen des Enkels. Da brauchst Du aber noch einen Bevollmächtigten.

Was möchtest Du wissen?