Darf ich einfach zu hause bleiben , wenn mein Chef die Überstunden mich nicht abfeiern lassen möchte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Einfach zu Hause bleiben geht arbeitsrechtlich gar nicht. Du hast anscheinend keine Wahl, denn

" können die Tage bis zum Ausscheiden des Arbeitnehmers aus dem Beschäftigungsverhältnis nicht genommen werden, muss der Arbeitgeber den Rest auszahlen. Dabei ist es ganz egal, welche Seite das Arbeitsverhältnis gekündigt hat. " 

Gruß  ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Du bist verpflichtet, denn Überstunden werden nur ausgezahlt, wenn die betriebliche Situation dadurch nicht beeinträchtigt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja genauso machen es die Arbeitnehmer. Sie geben betriebliche Gründe vor, um das Abfeiern der Überstunden nicht zu gestatten und so eine Zahlung auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Wenn Du Dich jetzt krank meldest, muss der Betrieb nicht schließen und Du würdest die Überstunden trotzdem ausgezahlt bekommen. Das wäre ja von Vorteil, falls ALG1 bezogen würde. Es wäre höher.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sarmor 20.09.2017, 11:55

Du meinst bestimmt die Arbeitgeber? 

Auszahlung wollte ich nicht da ich zuviel Verlust mache da ich noch Aufstockung bekomme. Ich habe einen sehr körperlich schweren Job und wollt gut erholt in die neue Arbeit starten, immerhin habe ich die Stunden ja schon geleistet. Es ist genug Personal da. Es ist einfach nur ärgerlich.

0

Was möchtest Du wissen?