Darf ich einem Ehrenamt mit Aufwandsentschädigung neben meinem 450 EUR -Job nachgehen als selbständiger Hartz4 Empfänger?

2 Antworten

Ja, das darfst Du.

Wenn ich allerdings die Stichworte “Ehrenamt Aufwandspauschale ALG-II“ google, dann wird mir ganz schnell ein Urteil vom Herbst 2017 angezeigt, wonach die Pauschale angerechnet werden darf.

Was ja nicht gerade das Ehrenamt stärkt, aber es geht ja nur selten darum, was man als gerecht empfindet.

27

Weswegen es ja Rechtsempfinden heisst und nicht Rechtsprechung.

Und ALG II dient nicht der Stärkung des Ehrenamtes, sondern dem Unterhalt des Empfängers. Wenn er weniger braucht, bekommt er weniger.

0
24
@correct

Mit einer Aufwandspauschale für eine ehrenamtliche Tätigkeit erzielt man allerdings keine großartigen Einnahmen. Sicher hast Du das genannte Urteil nicht gelesen und weißt auch nichts über die Pauschale z.B. von ehrenamtlichen Betreuern. Du weißt sicherlich auch nicht, wieviel mehr es kostet, einen Berufsbetreuer einzusetzen anstelle eines ehrenamtlichen Betreuers. Aber danke für Deine Meinung.

1
27
@Andri123

Das Urteil hätte ich auch dann nicht gelesen, wenn es genannt worden wäre.

Es geht auch nicht darum, wieviel man bekommt, sondern dass man etwas bekommt.

Es ist auch völlig egal, was ein Betreuer kostet - es ist eine völlig andere Baustelle.

Die sog. öffentliche Hand arbeitet mit ebenfalls sog. Titeln.

Aus diesem wird dieses - aus jedem jenes bezahlt (aus dem Topf Pensionen werden selten Maschinengewehre gekauft).

Und - das ist keine Meinung.

0
41
@Andri123

Ich habe dazu auch eine Meinung, falls von Interesse:

Das BSG hat so entschieden und begründet, soviel zur Rechtmäßigkeit ! ! !

.........viele Hartz4 Bezieher bekommen auf dem 1.Arbeitsmarkt trotz stätiger Bemühungen einfach keinen Job .....ja, es gibt zum Glück auch solche Menschen darunter !

Warum man dann gerade diesen Menschen, die ein Ehrenamt zeitlich am ehesten ausüben können und noch dazu aus eigenem Antrieb tätig sind diese paar Euronen nicht im Ganzen belässt, entzieht sich auch meinem sozialen Verständnis. Denn gerade Tätigkeiten welche gern verrichtet werden, sind von bester Qualität !

Deshalb, dieses Urteil ist kontraproduktiv und passt m.M. nicht zu den Visionen der Bundesregierung, zur Einführung eines mtl. Grundeinkommen's.

Im Moment ist es noch so, dass sich freiwillige Arbeit leider nicht sonderlich auszahlt, schon gar nicht für die Ärmsten der Gesellschaft.

Gruß !

2
27
@Gaenseliesel

Deine Meinung kann ich nur teilen.

Man wird dabei auch offene Türen bei Politikern einrennen - nur bei den falschen.

0

Soweit ich weiß liegt der anrechnungsfreie Betrag aus ehrenamtliche Tätigkeiten (Aufwandsentschädigungen) bei 200€ pro Monat. Für weitere Einnahmen gilt allerdings dann auch dieser Höchstbetrag. Soll heißen; wenn man z.B. eine Aufwandsentschädigung von 200€ bekommt und 450€ Lohn, sollten nur etwa 80% von dem Lohn also 360€ angerechnet werden. Also müssten man dann 290€ mehr als der Regelsatz bekommen. Bei geringerer Aufwandsentschädigung wird die Rechnerei etwas komplizierter.

Ich bin regelmäßig als Wahlhelfer tätig und bekomme dafür je eine Aufwandsentschädigung von 35€. Die werden nicht angerechnet, ich muss dafür aber einen Nachweis vorlegen.

http://www.ehrenamt-deutschland.org/verguetung-aufwandsentschaedigung/grundsicherung-sozialhilfe.html

Empfänger von Grundsicherung - darf der sich 450-Euro-Job suchen?

Darf sich ein Rentner, der Grundsicherung zugesagt bekommen hat noch einen 450-Euro-Job suchen und wird das Geld dann angerechnet?

...zur Frage

Darf man als Werkstudent mit 20h/Woche noch einem 450€- Job nachgehen?

Hallo,

Mir wäre an folgender Information gelegen: Darf man als Student (selbst krankenversichert, da über 25) einer Tätigkeit als Werkstudent mit 20h/Woche und noch zusätzlich einer Tätigkeit auf 450€- Basis nachgehen, wobei man de facto die 20Stunden- Regel überschreitet ( der 450€job soll nicht ausschließlich in der vorlesungsfreien Zeit ausgeübt werden) ?

Wie ist es mit dieser Regelung von Sa/ So , darf man zusätzlichen Tätigkeiten am Wochende nachgehen...also de facto 20h Werktags plus weiterer Arbeitszeiten am WE?

Danke!

...zur Frage

400 Euro Job und zusätzliches Ehrenamt bei gleichem Arbeitgeber möglich?

Hallo zusammen, meine Frage: ich betreibe einen Betreuungsdienst, speziell niedrigschwellige Hilfe und Betreuungsangebote nach § 45 SGB XI. Dort ist vorgesehen das der Helfer/Innenkreis nur durch Ehrenamtler mit entsprechender Aufwandsentschädigung erfolgen soll. Da sich nicht jeder dazu bereit erklärt ein Ehrenamt zu übernehmen kann eine 400 Euro Kraft ein zusätzliches Ehrenamt bei mir ausüben? Sprich die 400 Euro in der Haushaltshilfe verdienen und die Aufwandsentschädigung über`s Ehrenamt?? Schöne Grüße

...zur Frage

Ehrenamtliche Tätigkeit in Teilzeit? Krankenversicherung?

Hallo,

ist es möglich, eine ehrenatmliche Tätigkeit in Teilzeit auszuüben und auch darüber krankenversichert zu sein?

Bin momentan auch nebenberuflich selbstständig und möchte meinen momentanen Teilzeitjob - falls möglich - gegen Teilzeit Ehrenamt (Aufwandsentschädigung) eintauschen.

Dass ich in der Selbstständigkeit dann nicht mehr verdienen darf, als im versicherten Job ist mir klar, da ich sonst meine Krankenkassenbeiträge selbst zahlen müsste.

...zur Frage

Sind Empfänger von EU-Rente bei einem 450 Euro Job Rentenversicherungsbeitragspflichtig?

Hallo, muss ein Empfänger von zeitweiser Erwerbsunfähigkeitsrente bei einer nicht selbstständigen oder selbstständigen Tätigkeit (450 Euro Job) Rentenversicherungsbeiträge zahlen oder ist dieser davon befreit?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?