Darf ich als Mieter einen Untermieter in die Wohnung nehmen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf alle Fälle benötigtst Du die Zustimmung des Vermieters. Andernfalls kann es bis zur Kündigung der Wohnung durch den Vermieter gehen. Wichtig: Du hast keinen Anspruch auf die Zustimmung zur Untervermietung.

Der Mieter kann einen Anspruch auf Zustimmung des Vermieters zur Untervermietung aus § 553 II BGB haben. Er muss dafür ein berechtigtes Interesse an der Untervermietung haben, z.B. wenn er sich die Wohnung sonst nicht mehr leisten kann.

Läuft die Zahlung der Miete bei einem Untermieter über den Mieter?

Eine Freundin von mir geht ins Ausland und vermietet ihre Wohnung unter. Der Vermieter hat nichts dagegen. Jetzt stellt sie sich die Frage, ob sie dem Untermieter die Kontoverbindungen vom Vermieter geben sollte oder ob sie weiterhin die Miete bezahlt und der Untermieter ihr die Miete überweist. Wie ist das eigentlich geregelt?

...zur Frage

Höhe der Untermiete festgelegt durch Gesamtmiete?

Hallo,

ich vermiete ein Zimmer in meiner Wohnung schon seit Jahren unter (Erlaubnis vom Vermieter habe ich). Bis jetzt habe ich die Kaltmiete der Untermiete und auch die Nebenkosten immer auf den Quadrameter genau durch die Gesamtmiete berechnet. Muss ich das überhaupt oder ist die Höhe der Untermiete Verhandlungssache zwischen mir und dem Untermieter?

Vielen Dank

...zur Frage

Wollen bald die Wohnung im ersten Stock vermieten, wie messe ich Strom/Wasserkosten?

Wir brauchen die Wohnung im ersten Stock nicht und haben uns entschlossen sie zu vermieten. Es gibt einen direkten Hauseingang und somit ist dies eigentlich kein Problem. Aber man müsste natürlich irgendwie die Strom und Wasserkosten teilen. Ich habe noch nie vermietet, kann mir jemand sagen wie man sowas am ehesten macht?

...zur Frage

Kann man den Mieter wegen Untermieter kündigen?

Mein Mieter hat jemand zur Untermiete bei sich, ohne mir etwas davon zu sagen. Er hat auch den Schlüssel nachmachen lassen ohne mir etwas zu sagen. Ich bin ziemlich aufgebracht wegen der ganzen Sache. Wenn man sowas abspricht ist es ja kein Problem, aber ich sehe hier einen Vertrauensbruch. Reicht sowas zur Kündigung?

...zur Frage

Ab wann kann man von einer unerlaubten Untermiete sprechen?

Ich habe vor einiger Zeit eine Wohung übernommen, der Mieter ist mitübernommen worden. Jetzt bin ich mir aber sicher dass der eigentliche Mieter nicht mehr in er Wohnung wohnt sondern sie untervermietet hat. Es stehen plötzlich zwei Namen an der Klingel und die Post von der zweiten Person kommt auch zu meiner Wohnung... Ich bin mir recht sicher, dass ich das Geld eigentlich von der zweiten Person bekomme und es nur vom offiziellem Mieter überstellt wird...

Ist dies Rechtens? Ich will eigentlich nicht, dass meine Wohnung so untervermietet wird...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?