Darf ,ich als Kleinunternehmer, mein PKW als geschäfts Farzeug anmelden?

3 Antworten

Als Kleinunternehmer betreibst Du ja Dein Untenehmen unter Deinem Namen, also gibt es da keine Ummeldung.

Die Frage ist also nur, ob Du den Wagen ins Betreibsvermögen aufnimmst.

Das ist erforderlich, wenn die betreiblcihe Nutzung über 50 % liegt. Es ist zulässig, wenn die Betriebliche Nutzung zwischen 10 udn 50 % liegt.

Aber als Kleinunternehmer ist Vorsteuerabzug kein Thema, daher ist es absolut ausreichend nur die Kosten festzuhalten und nach den gefahrenen Kilometern (Fahrtenbuch) aufzuteilen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Wenn Du dir den ganzen Spass mit Fahrtenbuch etc sparen willst, melde den PKW als Nutzfahrzeug an. Geht bei Bullis, Kangoo, Caddy etc. Dann hast Du auch nicht das Problem mit der Privat-Nutzung, zumal Nutzfahrzeuge meist 2sitzer sind.

Natürlich darfst Du das. Du brauchst ja das Fahrzeug für Dein Unternehmen. Es wird aber am Jahresende Dein Privatanteil steuerlich rausgerechnet.

Was möchtest Du wissen?