darf ich als Empfänger von Bafög eigenes Einkommen haben und wie hoch darf es sein?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Etwas unklare Fragestellung ...

Ich unterstelle mal, es geht Dir um die Auswirkungen auf Dein BAföG, und ich unterstelle mal weiter, dass es um Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit geht.

Die Anrechnungsgrenze liegt zurzeit bei durchschnittlich 407 € brutto je Monat des Bewilligungszeitraums (gerundet). In einem Zwölf-Monats-Bewilligungszeitraum sind das zusammen 4.880 €.

Was darüber liegt, mindert die Förderung, ggf. bis auf Null. Solltest Du also ein wenig über die Grenze kommen, so wäre das auch nicht wahnsinnig tragisch.

Du kannst die 4.880 € (bei einem Zwölf-Monats-Bewilligungszeitraum) theoretisch auch in einem einzigen Kalendermonat verdienen.

Allerdings: Bei Einkünften aus Pflichtpraktika gilt das so nicht, weil dann der der mtl. Nettofreitrag von 255 € wegfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?