Darf Erbe während einer Privatinsolvenz ausgeschlagen werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das darf man nicht. Das wäre sogar als Benachteiligung der Gläubiger strafbar und würde natürlich das Verfahren sofort kippen.

Ich kann es nicht genau sagen, aber meienr Meinung nach sind Erbmassen und Lottogewinne von der Pfändung befreit. Sprich du kannst das Erbe annehmen musst es aber nicht dem Treuhänder geben. Aber ob das so stimmt weiß ich nicht, habe ich glaube gelesen als ich mich mit dem Thema beschäftigt habe. Das mit dem Lottogewinn fand ich damals komisch daher kann ich mich daran noch erinnern, weil es ja eigentlich auf der Hand liegen würde das man seine Schulden zahlt sowie man Geld hat. Ich denke gefährlich wird es wenn du das Erbe ausschlägst und dein verwandter der es dann bekommt dir das hinterrücks gibt!!! Das währe dann Betrug und wenn man dir eine Verfehlung nachweisen kann, platzt die Insolvenz. Und wenn du ein Erbe ausschlägst damit der Treuhänder nicht rankommt wird das zumindest Aufmerksamkeit erregen und die schauen dir dann auf die Finger.

Was möchtest Du wissen?