darf ein Vermieter auf ein polizeiliches Führungszeugnis und Selbstauskunft bestehen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also beim Führungszeugnis geht es wohl zu weit, aber der Vermieter kann natürlich vermieten, an wen er will.

Ist eine Beilackierung der Nachbartür nach einem Unfall rechtens?

Hallo, mir ist am Wochenende Jemand in mein parkendes Auto gefahren(ich war nicht dabei), der Verursacher hat sich aber bei der Info des Kaufhauses gemeldet, zum Glück. Vorne rechts an der Beifahrerseite ist eine Delle und ein paar Kratzer. Nun war ich zum Kostenvoranschlag in der Werkstatt und dort kam ein Betrag von fast 2000 Euro zusammen, Tür rechts ist ja einleuchtend, es stand aber auch etwas vom rechten Kotflügel und rechter angrenzender Tür darin. Der Verursacher hat eben angerufen und meinte dass das viel zu überteuert wäre und er hätte nur dir Vordertür beschädigt. Ich erfuhr von Jemandem, dass es üblich sei, angrenzende Elemente mitzulackieren, damit es keine Farbabweichungen gibt. Ist das richtig? Ich kenne mich da leider gar nicht aus. Danke im voraus.

...zur Frage

Auskunftspflicht bez. Kautionskonto verjährbar?

Ich habe von 2002 bis 2018 dem Vermieter eine Kaution überlassen. Im Mietvertrag stand damals "Zinsen, die den üblichen Zinssatz für Sparbücher übersteigen, fallen dem Vermieter zu." Dass das nicht rechtens ist, weiß ich inzwischen. Allerdings habe ich mich niemals um Auszüge gekümmert und diese auch erst jetzt bei Fälligkeit der Kautionsrückzahlung bekommen, nach meiner Aufforderung.

Das Kautionskonto selbst lief auf den Namen des Vermieters, er hatte also Zugriff auf das Sparbuch, kann also generell auch damit gehandelt haben.

Die mir jetzt zugesandten (Jahresend-)Auszüge reichen bis 2006, damals ist das Konto aber erst eröffnet worden, mit 918 statt anfänglich gezahlten 900€. Was 2002-2006 mit dem Geld geschehen ist, weiß ich nicht.

Hat der Vermieter eine Auskunftsverpflichtung zu den KontoBEWEGUNGEN innerhalb der Jahre 2006-2018 sowie der Geldanlage in den Jahren davor? Er meinte selbst, die gesetzl. Aufbewahrungsfrist sei erloschen; Auskunft zum Umgang mit dem Geld hat er nicht erteilt.

...zur Frage

Darf unser ehem. Vermieter die Mietkaution zum Streichen der Wohnung verwenden, auch wenn der Nachmieter mit dem Zustand der Wohnung einverstanden war?

Hallo, mein Freund und ich haben am Tag vor der Wohnungsübergabe unsere alte Wohnung gestrichen. Leider hat die Farbe nicht gut gedeckt und die Wände wirkten sehr fleckig. Das wurde als Mangel im Übergabeprotokoll auch so vermerkt. Allerdings meinte unser Nachmieter, dass das so in Ordnung sei. Im Protokoll wurde also auch vermerkt: "Der Nachmieter übernimmt die Wohnung wie gesehen."

Heute haben wir unsere Mietkaution zurück bekommen, zumindest einen Bruchteil davon. Ein Großteil wurde für das Streichen der Wohnung durch einen Maler abgezogen. Davon wurden wir aber nicht in Kenntnis gesetzt, sonst hätten wir die Wohnung eigenhändig nochmal übergestrichen (genug Zeit wäre noch gewesen).

Darf das der Vermieter, in unserem Fall eine Wohnungsverwaltung, das?

...zur Frage

Vermieter will Kaution nicht zurückzahlen und lügt dass sich die Balken biegen

Hallo an alle. Und zwar bereitet mein Vermieter mir große Sorgen.

Da wir damals dringend eine Wohnung zwecks Arbeitswechsel suchten, haben wir die Wohnung angemietet obwohl sie in einem ziemlich "miserablen" Zustand war. Sprich: Beim Einzug war in der ganzen Wohnung Dreck, Spinnweben und teilweise sogar Matsch im Waschbecken. "Kann man alles putzen" dachte ich.

Während des Mietverhältnisses gab es bereits erste Probleme mit der Wohnung. Elektrik defekt, mehrere Geräte sind durchgebrannt - in der neuen Wohnung funktionierten einige wieder davon, wegen einer Spanplattenwand haben wir für die Katz geheizt und da wär noch vieles mehr. Was ich nun dazu sagen muss ist, dass wir zwei Katzen haben. Als wir den Mietvertrag unterschrieben haben waren zwei Makler dabei und alles ging ganz hektisch. Ich hatte alles überflogen und alles schien in Ordnung. Der einzige Punkt der mir dann später Zuhause auffiel war "Haustiere verboten". Die Mutter meines Freundes rief also den Vermieter nochmal an und fragte ob die Katzen damit auch gemeint seien. Er meinte er habe zwar eine Allergie und könne bei Reperaturen nicht selbst in die Wohnung sondern müsste einen Handwerker schicken, aber es ginge in Ordnung er sei ja tierlieb.

Irgendwann sprachen wir mit unseren Nachbarn über das Thema mit der kaputten Elektrik und dass der Vermieter nie erreichbar sei. (Zu der Zeit lief ein Wasserhahn 6 Tage ohne dass der Vermieter sich drum gekümmert hat) und diese hatten ebenfalls die selben Probleme mit der Wohnung. Zudem haben sie die Wohnung ausgemessen und diese verfügt über viel weniger Qm als angegeben. Auch bei uns stellte sich herraus, dass die Wohnung über viel weniger Qm verfügt. Wohl der Grund warum im Mietvertrag dreister Weise keine Quadratmeterangabe steht. Die Angabe stand nur in der Wohnungsanzeige. Beim Gespräch mit den Nachbarn kamen dann merkwürdige Details ans Licht. Scheinbar hat unser Vermieter gar keine Katzenallergie. Er war ganz normal bei ihnen in der Wohnung und hat die Katze sogar gestreichelt. Bei uns ist er mit Mundschutz reingekommen. Stell sich das einer mal vor. Nun versteh ich auch warum. Nun nach dem Auszug meint er, er müsse eine "Großreinigung" wegen den Katzen durchführen. Wenn das mal nicht zu 100% eine Masche war um seine Bruchbude reinigen zu lassen. Zudem wirft er mir noch vor, dass die Nachmieter wegen UNS ausgezogen sind weil wir die Wohnung dreckig hinterlassen haben. Dabei haben wir die Wohnung dreckig, ungestrichen und samt Schimmel in der Arbeitsplatte bekommen. Die Wohnung wurde gestrichen, geschrubbt und mit neu verklebter Arbeitsplatte übergeben.

Das ganze macht mir unfassbar zu schaffen, da diese Menschen noch so dreist sind und am Telefon rumschnauzen. Ich überlege zum Mieterschutzbund zu gehen, doch kann dieser nachträglich noch was ausrichten? Ich mein, in die Wohnung könnte kein Gutachter mehr wenn wir nicht mehr drin wohnen oder? So blöd wie wir waren haben wir im Mietvertrag "Haustiere verboten" nicht ändern lassen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?