Darf ein Vater der eine kontovollmacht bei sein minderjährig Kind hat, eine untervollmacht vergeben.

2 Antworten

Da fehlen aber jetzt wesentliche Informationen: Wem wurde "Untervollmachr" erteilt und zu welchem Zweck? Was steht in der Vollmachtsurkunde dazu?

Normlerweise geht das nur mit übereinstimmung aller Entscheidungsträger, also in dem Fall mit deiner Einstimmung. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es Außnahmen gibt. Wenn jemand beispielsweise eine Patientenverfügung erstellt und damit seine gesamten Befugnisse auf jemand anderen überträgt.

Vorerbe oder Vorübergehender Verzicht?

Mein Vater und seine Frau wollen sich im Falle des Verstebens soweit absichern, dass der verbliebene Partner nicht aus dem frisch gekauften Haus ausziehen muss, um das Erbe auszukehren. Das kann ich gut verstehen und dagegen ist aus meiner Sicht auch nichts einzuwenden. Dazu bitten sie uns Kinder (drei von ihm und eins von seiner Partnerin) einen vorübergehenden Verzicht zu unterschreiben. Ich weiß jetzt nicht was das für rechtliche Konsequenzen hat. Nähere Erklärungen habe ich nicht bekommen. Ich habe aber gehört, dass andere Familien das so geklärt haben, dass der verbliebene Partner als Vorerbe eingetragen wurde. Hier mussten die Kinder nichts unterschreiben. Kann mir jemand sagen, wo der Unterschied zwischen beiden Varianten liegt?

Vielen Dank vorab für Eure Mühe!

...zur Frage

Darf der Insolvenzverwalter das Guthaben beim Wasser einziehen

Hallo liebe Community,

mein Vater ist zur Zeit in der Privatinsolvenz. Und selbstverständlich ist mir klar das der Insolvenzverwalter Vermögen einzusammeln versucht. Jedoch ist das bei unserem Fall etwas umständlich. Mein Vater erhält vom Arbeitsamt ein Betrag X für seinen Lebensunterhalt. Von diesem Betrag überweist das Amt direkt unsere zu den Wasserwerken unsere Wasserkosten . Jedoch hat das Arbeitsamt jeden Monat zuviel an die Wasserwerke überwiesen, um genau zu sein 22 EUR jeden Monat von seinem Lebensunterhalt. Somit ist natürlich ein kleines Guthaben entstanden und sein Lebensunterhalt wurde jeden Monat zu unrecht zu 22 EUR gemindert. Außerdem hat sich dazu noch ein weiteres Guthaben gesammelt aufgrund des sparsamen Verhaltens meiner Eltern. Insgesamt haben wir ein Guthaben von knapp 450 EUR .

Auf der anderen Seite haben wir eine Nachzahllung von 500 EUR bei unserem Stromanbieter erhalten.

Mir ist klar, dass das Guthaben von Betriebskosten von Insolvenzverwalter einbezogen werden kann. Jedoch ist dieses Guthaben teilweise das Geld was meinem Vater zum Lebensunterhalt gehört. ... Ist das nicht so, dass der Insolvenzverwalter, dass einbeziehen darf, was übrig bleibt?

...zur Frage

Strafzettel trotz korrekt eingestellter Parkscheibe?

Ich habe folgendes Problem: Heute bin ich nach der Arbeit zum Kindergarten meines Sohnes gefahren um ihn abzuholen. Vor dem Kindergarten darf man nur mit Parkscheibe parken. Meine Ankunftszeit war ca 14.40 Uhr. Also habe ich die Parkscheibe auf 15 Uhr gestellt. Ich rein in den Kindergarten, Sohn geholt, ab zum Auto, das ganze hat ca 10 Minuten gedauert. Und Zack ein knöllchen vor der Scheibe! Direkt neben der gut Sichtbaren Parkscheibe! Da ich nicht einsehe dieses zu bezahlen lautet meine Frage wie ich dagegen angehen kann? Ich habe beides auch Fotografiert. Ich bekomme in den nächsten Tagen ein schreiben in dem ich mich dazu Äußern kann und gegebenenfalls Einspruch erheben darf und auch werde. Allerdings steht hier Aussage gegen Aussage und ich sehe auch nicht ein etwas zu bezahlen obwohl ich mich korrekt verhalten habe. Werden die knöllchen Per Computer um eine Bestimmte Uhrzeit registriert? Anhand der Fotos die Ordnungsbeamte oft als Beweis machen würde man ja erkennen können das hier dieser einen Fehler begangen hat und nicht ich!

...zur Frage

Hausbesuch Hartz4,Was darf der Vater meiner Tochter bei mir haben?

Hallo, Ich habe vor kurzem Hartz 4 zur Aufstockung beantragt.Ich habe eine 10jährige Tochter und bin im 8.Monat vom gleichen Vater schwanger. Gestern hatte ich einen positiven Bescheid vom Jobcenter im Briefkasten. Mit dem Vater der Kinder lebe ich nicht zusammen,wir haben aber ein freundschaftl. Verhältnis.Er ist bei seinen Eltern angemeldet. Als ich noch in Spätschichten arbeiten war hat er seine Tochter betreut und hat auch manchmal bei uns geschlafen. Heute war ein Mitarbeiter des Jobcenters bei mir um sich die Wohnsituation anzusehen. Er hat dabei seine Zahnbürste,sowie verschiedene Kleidungsstücke gefunden. Desweiteren habe ich ein Ehebett mit 2 Bezügen.Ich habe ihn die Situation erklärt aber er meinte das es schon eine eigenartige Situation sei und ich mit nochmaligen Besuch rechnen müßte. Meine Frage ist nun: Was habe ich zu befürchten.Steht mir jetzt eine Strafanzeige ins Haus,oder wird mein Bewilligungsbescheid aufgehoben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?