Darf ein Gartenvorstand leerstehende Gärten verkaufen und das Geld einfach in die eigene Tasche wirtschaften?

2 Antworten

Sehr eigenartig. Aber ich glaube es durchaus, dass so etwas vorkommt.

Normal - ist es zwar sicherlich nicht. Aber leider kommt "Normal" immer seltener vor.

Ja, wir kommen uns hier vor wie als wäre das eine Garten - Mafia.Aber es muss doch Wege geben, um das auf zu decken.Alle Gartenmitglieder haben Angst, das sie die nächsten sind.Und mittlerweile sind die alteingesessen Mitglieder freiwillig raus aus unseren Verein.Der Rest sind alles liebe Familien aus Syrien.Und die kennen diese Problematik noch nicht.Sie kennen sich nicht aus mit dem was hier vorgeht und halten sich erst einmal zurück.

0

Wir sind in Moment nur 3 Gärten, die dagegen vorgehen wollen.

0
@Sieglinde073

Es werden ab jetzt auch nur noch Halbjahresverträge abgeschlossen, was auch nicht normal ist .

0
@Sieglinde073

Es handelt sich hier doch um eine Kleingartenanlage oder ist der Gartenvorstand auch Eigentümer der Gesamtfläche?

Im ersteren Fall gibt es doch eine Satzung an die sich auch der Vorstand halten muß, im zweiten Fall sieht es juristisch ganz anders aus. Oder wurde der Vorstand vielleicht von jemanden "gekauft" der mit diesem Grundstück ganz andere Pläne hat.

0
@Snooopy155

Ja, das ist eine Kleingartenanlage.Und ja, der Eigentümer von diesem Grund und Boden kämpft seit Jahren vor Gericht.Er will das dieser Verein aufgelöst wird.Und er selber ist sogar Anwalt.Unsere Satzung soll auch nicht rechtens sein, sagen andere Vorstandsmitglieder aus anderen Gartenvereinen.Selbst unsere Abschlussrechnungen.Die ziehen uns alle über den Tisch.

0
@Sieglinde073

Wenn es keine rechtskräftige Satzung gibt, wird es bei dieser Konstellation immer schwierig werden.

0

Finanzamt informieren

Was möchtest Du wissen?