Darf ein Arbeitgeber einen Mitarbeiter, der zur Zeit seit 2 Jahren in der Zeitrente ist, entlassen?

5 Antworten

Ja, bei einer negativen Gesundheitsprognose er darf Dich entlassen, allerdings nicht ohne Abfindung.

Deshalb ist folgendes ganz wichtig:

Wenn Du eine krankheitsbedingte Kündigung erhalten hast, musst Du Dich innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung entscheiden, ob Du dagegen Kündigungsschutzklage erheben willst oder nicht. Wenn Du diese in § 4 Satz 1 KSchG bestimmte Frist für die Erhebung der Klage versäumst, gilt die Kündigung als von Anfang an rechtswirksam (§ 7 KSchG).

Es ist daher von allergrößter Wichtigkeit, dass Du die gesetzliche Dreiwochenfrist für die Kündigungsschutzklage beachtest.

Dies gilt nicht nur dann, wenn Du mit einer Klage Deine weitere Beschäftigung durchsetzen willst. Die Einhaltung der Frist ist genauso wichtig, um das Ziel zu verfolgen, eine gute Abfindung auszuhandeln.

Ist die Klagefrist nämlich einmal versäumt, ist eine Kündigungsschutzklage praktisch aussichtslos. In einer solchen Situation wird sich Dein Arbeitgeber normalerweise auf keine Abfindung mehr einlassen.

Anne du hast diese Frage sicherlich nicht ohne Grund nochmals eingestellt.

Ratschläge hast du bekommen - gibt es weitere spezielle Fragen dazu ? K.

Gibt es ein Recht auf Entschädigung bei dauerhaft verspäteten Gehaltszahlungen?

Mein Gehalt wird sonst immer pünktlich in der ersten Woche des Monats überwiesen so wie es auch im Arbeitsvertrag steht. Seit zwei Monaten jedoch zieht sich die Zahlung bis zur Monatsmitte hin, was oft blöd mit meiner Kreditkartenabrechnung kollidiert. Habe ich in diesem Fall einen Anspruch auf eine Entschädigung vom Arbeitgeber?

...zur Frage

Zusendung Lohnsteuerkarte seitens Arbeitgeber

Sehr geehrte Fachleute des Arbeitsrechts. Ich habe hier folgendes Problem: Ich befand mich vom Juli bis Septemer 2014 im Anstellungsverhältnis und bin "unschön" entlassen worden, soll heißen, Arbeitgeber hat mich gemobbt. Nun habe ich seit dem nichts wieder gehört und vermisse auch noch die Lohnsteuerkarte von 2014 für die erforderliche Lohnsteuererklärung. Brauch ich wirklich diese Bescheinigung zwingend für die Steuererklärung?? WEnn ja:

Ist es ausreichend, den AG anzuschreiben und auf die Entgeltordnung als Bestandteil der Gewerbeordnung ($ 108) als Pflicht des AG hinzuweisen? Oder greift hier ein anderes Gesetz oder Verordung. Ich will mich so gut wie möglich auf Gesetze verweisen, falls es irgendwie noch anwaltlich erforderlich sein sollte, mein Recht zu bekommen.

...zur Frage

Vl-Anlageform Fonds

Hallo Community, ich beschäftige mich seit gestern mit dem Thema vL, aber blicke nicht wirklich durch. Mein Arbeitgeber unterstützt mich mit 8,95 vL. Ich arbeite schon seit 8 Jahren im Unternehmen und hab das nie in Anspruch genommen, jetzt möchte ich aber. Mein Vorhaben ist folgendes: Den Mindestbertrag anlegen von 8,95 Euro, sodass ich selbst nicht's zuzahlen muss und dann nach mind. 7 jahren das Geld auszahlen lassen. Von mir aus, kann es auch 10 Jahre ruhen. Die höhste Rendite ist bei Investmendsfonds zu erwarten. Die müssen vL fähig sein. Das sind wohl Aktienfonds. Was könnt ihr mir im Bezug auf mein Vorhaben empfehlen? Ich habe noch eine betriebliche Altersvorsorge vom Arbeitgeber, selbst zahle ich nichts dazu, falls das noch interesant sein soll. Bei Fragen, fragen.

...zur Frage

vorruhestand mit 59 Jahren

                                                  Hallo Comunity!

Ich habe eine unbefristete Schweerbehinderung,arbeite seit 32 Jahren im öffentlichen Dienst,habe ein Gespräch wegen Vorruhestand im Personallbüro demnächst. Was mus ich beachten bei diesem Gespräch?

...zur Frage

Rente mit 61

Seit 38Jahren und 9 Monaten (Stand 31.12.2011) bin ich bei der Rentenanstalt in Berlin registriert. Ich werde diesen Monat 59 Jahre alt und möchte wissen, ob es eine Möglichkeit gibt, mit 61 Jahre in den Ruhestand zu gehen ohne Rentenabzüge oder wenn nicht möglich mit wieviel Abzügen. Ich habe keine Schwerbehinderung und mein Arbeitgeber akzeptiert lediglich das Modell 2 + 2 Jahre als Vorruhestandsregelung ab dem 61. Lebensjahr.

...zur Frage

Wiederbeschäftigung nach Elternzeit

Hallo:-)

Seid etwa 4 Jahren bin ich in einer kleinen Firma (>10) beschäftigt.

Nun interessiert mich Folgendes. Ist auch bei einer kleinen Firma der Arbeitgeber verpflichtet mich nach der 12 monatigen Elternzeit wieder einzustellen.

Oder kann er mich während dieser entlassen? Ich glaub während einer Schwangerschaft ist eine Kündigung doch unmöglich, oder?

Vielen Dank für eure Antworten.

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?