Darf die Sparkasse trotz Pfändung des P-Kontos sich selbst die Visa-Card abbuchen und damit den Freibetrag erheblich überschreiten ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eigene Forderungen der Sparkasse (hier aus der Kreditkartenabrechnung) gehen sämtlichen Pfändungen Dritter vor, insofern durfte sie buchen.

Die Überschreitung des Freibetrages war nicht die Sparkasse, sondern Du, als Du die Verfügungen mit der Kreditkarte getroffen hast. Es wird irgendwo im Vertragswerk zwischen Dir und der Sparkasse geregelt sein, wie damit umzugehen ist. Im Zweifel dort fragen.

Wieso? Das ist doch keine Pfändung, sondern letztlich nur die Bedienung einer Forderung, die Dir gegenüber besteht. Wenn Du die Kreditkarte nutzt, laufen die Umsätze natürlich in den Freibetrag hinein. Wenn es nur um die Grundgebühr der Kreditkarte geht, natürlich auch.

Willst Du das vermeiden, musst Du die Kreditkarte kündigen.

Was möchtest Du wissen?