Darf die Polizei das?

1 Antwort

Ich stimme dir zur, die Geschichte klingt sehr suspekt. Dass die Polizei euch nach Drogen durchsucht, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, ist zulässig. (Ob überhaupt ein hinreichender Tatverdacht für die erste Durchsuchung vorlag sei mal dahingestellt. Müsste man prüfen.) Wenn Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass ihr Drogen direkt am Körper tragt, kann das auch eine entsprechend eingehende und "intime" Durchsuchung rechtfertigen.

Aber

  1. würde ich hier sehr die Verhältnismäßigkeit in Frage stellen. Maßnahmen der Polizei müssen nicht nur zulässig und geeignet sein, sie müssen vor allem auch verhältnismäßig sein. Dass sehe ich hier nur sehr begrenzt gegeben.
  2. Und vor allem wird so etwas normalerweise nicht in irgendeinem Abstellraum am Bahnhof gemacht, sondern auf der Polizeiwache. Dort gibt es geeignet Räume, die hygienischen Standards entsprechen, dort kann die Durchsuchung vernünftig dokumentiert werden und es wären mindestens zwei Polizisten anwesend gewesen.

Was direkt zu der nächsten Frage führt:

  • War hier der Polizist alleine? Das geht aus deiner Schilderung nicht klar hervor.
  • Wart ihr nachher noch auf der Polizeiwache oder haben die euch nach der Durchsuchung einfach wieder laufen gelassenen?
  • Habt ihr je etwas schriftliches zu der Sache bekommen?

Alles in allem wirkt das sehr, als hätte der Polizist diese Maßnahmen nicht aus dienstlichem Interesse durchgeführt, sondern primär aus "privatem Interesse".

Habt ihr mit euren Eltern darüber gesprochen? Wenn nein solltet ihr das dringend nachholen und ggf. auch einen geeigneten Rechtsanwalt dazu holen, der euch beim weiteren Vorgehen beraten kann.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Danke für eine Antwort, nein der Polizist war nicht alleine, es war noch eine sehr nette Dame dabei mit der ich mich eigentlich auch gut verstanden habe aber sie wirkte auch etwas verwirrt davon was ihr Kollege da veranstaltet.

Danach hätten uns die Polizisten gehen grlassen aber die Mutter von meinen Freund hat genau dann angerufen und sie hat uns abgeholt. Die Polizei hat das mitgekriegt und mit uns gewartet und als seine Mutter ankam sollten wir ins Auto gehen und die haben alleine mit seiner Mutter geredet. Ich weiß nicht worüber geredet haben aber sie haben der Mutter gegenüber viele Sachen behauptet die in unserem Gespräch garnicht zu Wort kamen. Das habe ich erst zuhause erfahren, dass wir konsumiert hätten und mein Freund hat ein Zettel mit einer Telefonnummer für einen Therapeuten erhalten, für mich wirkt dass so als ob sie uns ins schlechte Licht stellen wollten damit sich dass anhört als ob wir uns das ausdenken als "Rache"

Auch beim warten haben sich die beiden ins auto gesetzt und haben die ganze zeit geredet während wir in der Kälte sitzen mussten.

Meinen Eltern habe ich das schon erzählt und sie fanden dass auch sehr komisch aber haben nichts weiter gemacht

Kann man den Namen des Polizisten vlt irgendwie ermitteln und würde dass überhaupt etwas bringen und würde man mir das überhaupt glauben?

0
@Tim77
Kann man den Namen des Polizisten vlt irgendwie ermitteln

Sollte mit Angabe des Ortes und de genauen Zeitpunktes theoretisch möglich sein. Müssten aber die zuständen Leite bei der Bundespolizei mitspielen.

würde man mir das überhaupt glauben?

Das dürfte ganz maßgeblich davon abhängen, was die Kollegin des Beamten aussagt. Die Polizei ist nicht gerade dafür bekannt, sich untereinander zu verpfeifen.

Dass die Polizisten euch danach einfach wieder gehen lassen wollten, finde ich sehr fragwürdig. Das macht nicht den Eindruck, als sollte da ein strafrechtliches Verfahren folgen (bei dem möglicherweise die Geschehnisse zur Sprache gekommen wären)... Das macht eher den Eindruck, als wollte der Polizist die Sache damit auf sich beruhen lassen, weil er bekommen hat, was er wollte...

Ich würde dir bzw. deinen Eltern dringend nahelegen, einen Anwalt einzuschalten, der in der Sache eure Interessen vertritt. Die Sache stinkt zum Himmel.

0

Was möchtest Du wissen?