Darf die kaltmiete von 219€ auf 340€ erhöhen und dafür die Heizk. und die Betriebsk. senken?


24.03.2020, 21:57

Und was kann ich da jetzt machen?

1 Antwort

Wenn es um eine Wohnung in Deutschland geht, darf er das nicht. Wenn die Erhöhung sonst im Ordnung geht, verstößt er gegen § 558 Abs. 3 BGB (Kappungsgrenze). Also maximal (je nachdem) 15 oder 20 % in drei Jahren.

Was du machen kannst? Schreib ihm, dass du der Mieterhöhung nicht zustimmen kannst, weil sie gegen § 558 Abs. 3 BGB (Kappungsgrenze) verstößt.

Das Gesetz sieht vor, dass du der Mieterhöhung zustimmen musst (§ 558 b BGB). Du musst aber reagieren, weil es nicht gut kommt, wenn du erst dann nicht zustimmst, wenn er auf Zustimmung klagt.

1

Tausend Dank habe heute Brief fertig gemacht.

0

Was möchtest Du wissen?