Darf die Bank Kontoführungsgebühren erheben ohne mich zu fragen?

1 Antwort

Ich gehe davon aus, dass Du Kontogebühren und nicht Überziehungszinsen meinst. Hast Du irgendwelche Bewegungen gehabt, die Du sonst nicht hattest? Beleghafte Überweisungen, Einzahlungen am Schalter, Kontoauszugzusendung per Post o.ä.? Schau doch am besten mal im Preisverzeichnis (nicht Preisaushang) Deiner Bank nach, ob für bestimmte Giro/Zahlungsverkehrsleistungen Gebühren berechnet werden. Das ist auch bei sonst kostenlosen Girokonten durchaus der Fall, wenn es Sonderleistungen sind. Falls das alles nicht zutrifft: mit der Bank schnellstmöglich reden, Widerspruch einlegen - sie hätten Dich vor Einführung von gebühren schriftlich informieren müssen.

Was ist beim Bankwechsel zu beachten?

Ich zahle jedes Quartal sehr hohe Kontoführungsgebühren bei meiner Hausbank und möchte eigentlich die Bank wechseln, da ich schon oft von Banken gelesen habe, die gebührenfreie Gehaltskonten anbieten. Kann ich da in irgend eine Falle tappen, oder kann ich bedenkenlos wechseln?

...zur Frage

Kostenloses Girokonto bei seriöser Bank gesucht

Ich bin seit meiner Geburt Kunde bei der Sparkasse. Und es nervt mich mittlerweile extrem, jeden Monat Kontoführungsgebühren für echt schlechte Leistung zu bezahlen.

Welche Bank ist kostenlos und mein Geld sicher wie bei der Sparkasse?

Bin eher konservativ. Also bitte nur namhafte Banken nennen, die nichts mit diesen geldgierigen, kundenfeidnlichen Finanzprodukten zu tun haben.

...zur Frage

Kann ich bei den Kontoführungsgebühren sparen?

Hallo zusammen,

ich mache meine ganzen Bankangelegenheiten online oder am Bankautomat, und gehe eigentlich nie wirklich in eine Filiale. Dafür dass ich den Service nicht nütze, finde ich die Kontoführungsgebühren unnötig/zu hoch. Gibt es eine Möglichkeit, diese zu senken? Macht es Sinn bei der Bank anzurufen und zu fragen ob man die Gebühren runterfahren kann, oder müsste ich dann ganz die Bank wechseln und lieber zu einer Onlinebank gehen so wie der DKB, die verlangen nichts soweit ich weiß??

...zur Frage

Werden Änderungen der Kontoführungsgebühren angekündigt, oder kann das die Bank einfach so ändern?

Werden die Kontoinhaber benachrichtigt oder entdeckt man so etwas spontan auf dem Kontoauszug?

...zur Frage

Kontoführungsgebühren während der Elternzeit?

Ich habe ein Gehaltskonto bei einer Bank. Das Konto ist laut der Bank nur dann "kostenlos" wenn es monatlich einen Gehalteingang von mindestens 1000 EUR gibt. Jedoch bin ich momentan in der Elternzeit und bekomme somit Elterngeld statt dem eigentlichen Gehalt von meinem Arbeitgeber. Das Elterngeld liegt natürlich auch deutlich über 1000 EUR. Ist das richtig dass die Bank trotzdem bei mir jeden Monat während meiner Elternzeit die Kontoführungsgebühren abzieht? Zählt das Elterngeld nicht als Gehalteingang?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?