Darf die Arge mich zum Umzug zwingen?

2 Antworten

Das darf sie, aber ob es Rechtens ist, bleibt dahingestellt, denn Du hast das Recht Dich dagegen zu wehren.

Lies mal folgenden Artikel, der Dir Deine Rechte zeigt:

http://www.hartz4-umzug.de/

Es kommt auf den genauen Grund an, den solltest Du hier schildern, damit man Dir besser helfen kann.


Darf mein Anwalt ohne meines Wissens einfach Unterlagen an die Arge von mir rausgeben!!!

Mein Anwalt hat einfach ohne das er mich benachritigt hat ,auf Anfrage von der Arge meinen Unterhaltstitel rausgegeben

darf er das ??? lg sunshine

...zur Frage

Meine Frage ist darf die arge Miete einbehalten weil ich nicht in meiner Wohnung bin ?

Hallo, meine Frage ich habe mich von meinem mann getrennt aber wir wohnten noch zusammen habe eine neue Wohnung und die ist bezugsfertig zum 01.01 2011 die arge übernimmt die kosten und heute war der Umzug. Jetzt wird es schwierig die Lage ist eskaliert und ich bin mit meinen Kindern ins Frauenhaus und meine Anwältin rät mir bis zum Gerichtstermin der ende Januar ist im Frauenhaus zu bleiben damit er mir nicht auflauern kann. Nun wird mir aber gesagt wenn ich die Wohnung nicht nutze zahlt die arge mir die miete nicht und ich muss alles selber zahlen bis ich in der Wohnung bin. Es ist ja eigentlich eine Notlage und ich bin nicht zum Spaß ins Frauenhaus übrigends muss ich auch jeden Tag den ich im Frauenhaus bin dort einen Satz zahlen ich weiß da einfach nicht weiter kann mir da einer helfen bitte.

...zur Frage

Muß ein Hartz-IV-Empfänger einen Lohnsteuerjahresausgleich machen? Kann ihn die Arge zwingen?

Ein Freund von mir, Hartz-IV-Empfänger hat letztes Jahre einige Wochen mit Steuerkarte gearbeitet, dann bekam er wieder Arbeitslosengeld II. Nun forderte ihn die Arge auf, daß er einen Lohnsteuerjahresausgleich für 2008 machen soll. Können die ihn dazu zwingen?

...zur Frage

Kündigung für die Wohnung erhalten

Hallo alle zusammen! Meine Mutter und ich haben zum 31.10.09 eine Wohnungskündigung bekommen.Wir konnten fast 2 Monate nicht warm duschen (kam überhaupt kein warmes Wasser raus). Wir teilten dies der Vermieterin schriftlich mit (da wir keine Rufnummer haben). Es ka keine Reaktion.Wir gingen zum Anwalt und der sagte das wir 20% weniger Miete zahlen sollen.Nachdem wir das getan haben,bekamen wir eine Kündigung.Sie versuchte uns schon mit verschiedenen Mitteln das ganze Jahr aus der Wohnung zu schaffen.Weil sie die Wohnung verkaufen will.Der Arbeitsvertrag von meiner Mutter wurde im August nicht verlängert und ich wurde nach der Ausbildung nicht übernommen.Diesen Monat konnten wir keine Miete zahlen.Das ALG1 reichte nicht aus.Nun sitzen wir hier und müssen aus der Wohnung raus. Aber keiner will und haben da wir ALG1 Empfänger sind.Am Mittwoch haben wir nun einen Besichtigungstermin für eine Wohnung.Beim Arbeitsamt haben wir schon früh genug bescheid gesagt,aber sie helfen uns wegen der Miete leider nicht aus. Die Hauptfrage: Haben wir Chancen das das Arbeitsamt die Mietsicherheit zahlt? Die erste Miete können wir auch erstmal von unseren ALG1 Beträgen zahlen. Ab dem 1.12 hab ich ja auch wieder einen Vollzeitjob in Hannover. Sodass es eigentlich nur um die Mietsicherheit geht. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Darf Arge die mtl.Kreditkartenabrechnung der Kreditkarten verlangen?

Ich hebe Geld mit Kreditkarte vom Geldautomaten ab.Zahle es auf mein Konto ein und bezahle Kreditraten damit. Arge vesteht es nicht das das keine Einahmen sind und will Kreditkartenabrechnung sehen.Darf die Arge das verlangen.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?