Darf die Arge eine Überzahlung komplett einbehalten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dazu müsste die ARGE ein Aufrechnungsbescheid erlassen. Gegen den hast du anscheinend keinen Widerspruch erhoben (oder hat euch die Arge nicht über die Aufrechnung informiert? Das kann auch bereits im Antrag geschehen sein, bitte mal nachlesen). Ggfs. könnte man bei Gericht einstweiligen Rechtschutz beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Überzahlung schon im Juni war, könnte ich mir denken, daß Euch das Jobcenter schon damals angeschrieben hat und Euch aufgefordert hat, die Überzahlung zurückzuerstatten. Kann es sein, daß Ihr da nicht reagiert hat und nun das Jobcenter eben Euren neuen Anspruch auf Alg II nutzt, um an sein Geld zu kommen? Denn normalerweise läßt sich das Jobcenter schon auf eine Ratenzahlung ein und es kommt wirklich (zumindest bei uns nicht) die Aussage, daß es egal sei, wie Ihr Eure Miete zahlen könnte. Redet noch mal mit der Leistungsabteilung und macht einen Vorschlag für eine Ratenzahlung (aber es sollten schon mehr als 20 Euro im Monat sein, sonst wartet das Jobcenter zu lange auf sein Geld). Zweite Möglichkeit wäre, daß Ihr ein Darlehen anfordert, denn wenn Ihr die Miete nicht zahlen könnt, gibs Mietschulden und dann droht Wohnungslosigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mimlie 17.09.2012, 06:21

Nein wie schon gesagt wir haben kein Schreiben darüber bekommen nur halt das mein Mann seine erste Verdienstabrechnung rein reichen soll das haben wir auch getan. Darauf hiess es das es neu berechnet werden muss das mein Mann noch zu wenig verdient und wir von der Arge noch was dazu bekommen. Und das hat sich jetzt alles aber so lange hingezogen das wir ständig da angerufen haben und wir immer an jemand anderes weiter geleitet wurden und jeder hat was anderes erzählt. Und die Dame mit der wir gesprochen haben hat es wirklich gesagt mit der Miete sie war sehr unfreundlich sie hätte uns nix zu erklären usw und dann sagte sie dann halt nur das damit dann das Gespräch für sie beendet wäre sie hat es so entschieden und fertig. Mal sehen was heute bei rum kommt denn wir werden uns heute an die Teamleitung wenden.

0

Ach so, ihr bemerkt es nicht, wenn mal eben fast 1000€ auf dem Konto sind, ja? Euch muss es ja gut gehen....

Wenn ihr nachweislich nicht mehr genug Geld zum Leben habt, könnt ihr bei der ARGE einen Kredit beantragen, was aber natürlich auf dasselbe hinausläuft wie eine Ratenzahlung. Keine Ahnung also, warum das euch nicht gestattet wurde. Habt ihr denn wirklich keine Rücklagen von mindestens diesen 840€?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?