Darf das jugendamt mein 6 jähigen sohn weg nehmen wenn er entwicklungsverzögert ist und 80% behindert ist?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sagen wir es mal so..... es gibt etliche Haushalte in Deutschland, in denen Kinder mit ähnlichen Diagnosen von ihren Eltern betreut werden und nicht vom JA aus der Familie genommen werden. 🤷‍♀️

Es muss einen anderen Grund geben ‼️ Die Entwicklungsverzögerung oder 80 GdB allein, sind jedenfalls keine Indikation. Wahrscheinlich seid ihr irgendwie auffällig geworden, so dass das JA das Kindeswohl gefährdet sieht. Manchmal sind es Nachbarn oder Kitas die dem Jugendamt Beobachtungen melden (Überforderung?) und letztlich eine alternative Unterbringung (Pflegefamilie?) notwendig werden lassen.

Man will euch/dir bestimmt nichts Böses, im jetzigen Alter von 6 Jahren sieht man evtl. Fördermöglichkeiten für euren Sohn. Das kann nicht nur im Interesse der Eltern sein, es hilft vor allem eurem Sohn.

Haltet möglichst Kontakt zum Sohn über das Jugendamt, damit er und ihr es nicht zu schwer habt. Interessiert euch beim JA, ob und wann Aussicht besteht, dass der Junge wieder in die Familie zurückkehren kann.

Eine positive Auskunft hilft euch/dir über die momentan, schwierige Zeit.

🙋

Eigentlich haben wir es so entschieden dass mein grosser zum papa zieht da waren die einverstanden dass Problem der vermieter hat es verboten ....so dann wollten wir dass die oma solange nimmt die oma ist 50 rum und das wollten die nicht und wir verstehn nicht warum so wurde er ins heim gesteckt ich kann ihn besuchen ohne einschränkung und muss auch nicht bekleidet werden aufjeden fall sucht der papa ne andere wohnung aber wir wissen nicht ob das jugendamt des noch erlaubt eigentlich können die dies nicht verbieten der vater hat ein recht dass der große beim papa lebt....

0
@Mama141718

Na..... dann soll der Papa sich schnellstmöglich um eine ausreichend große Wohnung bemühen und alles wird letztlich gut.

Ein Kind gehört nun einmal zu seinen Eltern, wenn alle Voraussetzungen geschaffen sind, dann bekommt ihr den Sohn auch wieder.

Ansonsten müsstet ihr euch durch einen Anwalt für Familienrecht vertreten lassen ‼️( google " Beratungshilfeschein ")

Viel Glück ‼️🙋

0

Knalle Doch nicht einfach Deine Frage so hin - es gibt da doch sicher eine Vorgeschichte die man zur Beantwortung kennen sollte. Zudem stellst Du diese Frage im falschen Forum!

Was möchtest Du wissen?