Darf das Finanzamt Fotos des eingerichteten doppelten Haushalts verlangen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

bist du nicht zur Mitarbeit bereit, ziehst du letztlich doch den Kürzeren. Den längeren Arm hat die Behörde !

Scheinbar haben deine Angaben/Belege in der Steuererklärung den Finanzbeamten noch nicht  überzeugt. In dem Fall darf der Finanzbeamte auch persönlich bei dir vorbeikommen und sich das Arbeitszimmer ansehen. Darüber wirst du im Normalfall vorher informiert, stellst du dich quer, darf das Finanzamt auch unangemeldet bei auftauchen.

Du kannst dann dennoch den Zutritt zur Wohnung verweigern, dann musst du aber damit rechnen, dass die Arbeitszimmerkosten nicht anerkannt werden 

(Niedersächsisches FG vom 9.3.1993, VII 314/90, EFG 1994 S. 182).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hildefeuer
30.09.2016, 12:55

Wie sieht das dann mit den Kosten aus? Zahlen die dann den Tag Arbeitsausfall?

1
Kommentar von comka
01.10.2016, 14:16

Es geht nicht um ein Arbeitszimmer welches abgesetzt werden soll! Das wäre sicher ein anderer Sachverhalt.

0

Ich würde die Fotos machen und zur Einsicht bereitstellen. Die Fotos kann man ausdrucken und persönlich vorlegen und dann wieder mitnehmen. Die Privatsphäre wäre ja erst gestört, wenn diese Fotos nicht mehr kontrollierbar wären. Also beliebig weitergegeben werden könnten.

Ist ja genauso mit Arztrechnungen. Da fällt das Arztgeheimnis ja bei den Steuerbehörden auch. Die können ja auch Einsicht in Arztrechnungen verlangen. Der Steuerbürger kann dies ja auch nicht ablehnen mit Hinweis auf das Arztgeheimnis. Immerhin handelt es sich ja um ein Grundrecht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comka
30.09.2016, 10:56

Mir geht es viel eher darum, dass es niemanden etwas angeht, was ich da wie rumliegen habe, was ggf. an Fotos über dem Bett hängen oder was auch immer. Es befinden sich dort schließlich nicht nur die geltend gemachten Gegenstände, sondern eben auch private Dinge.  Klar: Könnte man alles wegräumen usw. Aber es geht mir um die prinzipielle Frage, ob das überhaupt verlangt werden DARF.

0

Noch viel.krasser wäre doch wohl wenn Dir die Steuerfahndung die Bude stürmt. Also tu dem FA den Gefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comka
30.09.2016, 11:46

Die Frage ist nicht, ob ich es nicht einfach doch tun sollte oder könnte, sondern die Frage ist für mich, ob diese Forderung rechtlich überhaupt möglich ist. Was ich daraus mache ist dann eine andere Sache.

0

Was möchtest Du wissen?