Darf ALG II- Empfänger 100 € monatlich dazu verdienen?

1 Antwort

Sie könnte auch 1.000 Euro verdienen ohne Ärger mit dem Amt zu bekommen, ihr würden nur die Leistungen gekürzt.

100 Euro sind völlig frei von Anrechnung. Sie sollte es trotzdem angeben.

von dem was sie mehr verdient als 100,- Euro verbleibe ihr 20 % der Rest wird angerechnet.

Wohngeld + Alg I größer als Alg II ?

Hallo. Bei uns ist es etwas komplizierter, hoffe jemand weiß hilfreichen Rat. Ich bin Student und verdiene 200 € im Minijob + Kindergeld + ca. 100 € Unterstützung von meinen Eltern ( die ich aber nicht im Amt angegeben habe ) - kein Bafög da ich mein Studium schonmal gewechselt habe.

Meine Freundin hat eine Ausbildung gemacht und ist kurz vor Ende schwanger geworden. Sie wurde nicht übernommen und hat dann Anfang Juli Alg I beantragt. Das Alg I war aber nur 376,20 €. Sie hat dann auch sofort Alg II beantragt. Die fiktive Wohngeldberechung, die wir parallel beim Wohngeldamt gemacht haben, beläuft sich auf 261 €. Unsere Miete ist gemeinsam 475 € - wir wohnen zu zweit ( ab Februar mit dem Kind zu dritt ) Jetzt wurde der Alg II Antrag abgelehnt, da das Wohngeld + Alg I höher ist als ihr Alg II Anspruch - und zwar um 15.50 €.

Gerade waren wir wieder beim Wohngeldamt und der Sachbearbeiter meinte, dass die 261 € für die Bedarfsgemeinschaft zählen, ich als Student aber kein Wohngeld beantragen könne ... Meine Freundin zahlt die halbe Miete ( 237.50 ) und ich natürlich die andere Hälfte. Kann denn das Wohngeld, was für die Bedarfsgemeinschaft gemeinsam zählt, bei ihr alleine auf das Alg I draufgerechnet werden ?

15.50 € sind nicht die Welt, aber falls da was falsch gelaufen ist, geht es um zwei Nachzahlungen von Alg II ( Juli + August ) Vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Wird geliehenes Geld bei ALG II –Empfänger als Einkommen angerechnet?

Ein Onkel hat mir vor Jahren, als er noch gut verdient hat, finanziell einmal sehr geholfen. Jetzt bezieht er schon seit längerer Zeit Hartz IV. Um ihm zu helfen, habe ich mit ihm einen Vertrag aufgesetzt, nachdem ich ihm jeden Monat 180 € als Darlehen für seine Miete überweise und er mir das Geld zurückzahlt, wenn er wieder einen Job hat. Könnten diese Beträge für ihn als zusätzliches anrechenbares Einkommen angesehen werden?

...zur Frage

werden honorrarleistungen auf alg II angerechnet

ich beziehe unregelmäßig honorarleistungen in höhe von ca. 100 euro monatlich und bin bezieher von alg II. im vorhinein kann ich es nicht angeben, weil es manchmal auch 1 jahr nichts gibt,ich möchte nicht als sozialbetrüger darstehen, wass kann ich tun, um meiner auskunftspflicht zu entsprechen und muss ich das geld zurückzahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?