Dalian Wanda (A12GFP) nicht mehr handelbar. Was tun?

2 Antworten

Ich würde erst einmal warten und Tee trinken. Die Meldung kam doch erst am 10.07. raus das die Firma verkauft wurde. Demnach könnte noch eine Ausschüttung folgen.

 
https://www.nzz.ch/wirtschaft/...pektakulaeren-rueckzieher-ld.1305314

1

Danke für den Link! 

Wie ist denn bei sowas der normale Vorgang?

Wäre es der Normalfall, dass ich nun Anteile an Sunac besitze (also meine Anteile von Dalian Wanda automatisch auf die neue Aktie übergehen)? Oder müsste Dalian Wanda mich rückwirkend "auszahlen"? :)

0
5
@BoersenNewcomer

Leider sieht es schlecht für dich aus. Der Verkauf deckt noch nicht mal ihre Schulden. Habe gerade noch mal nach gelesen. Wirst du wohl abschreiben müssen. 

0

Blomberg sagt, dass das Unternehmen von der "dalian wanda group co ltd" gekauft wurde.

https://www.bloomberg.com/quote/3699:HK

Thema ist, wie man beim Kauf mit den H-Shares (du hast die Anteilsklasse für Hong-Kong) umgegangen ist. Vermutlich wurden sie nicht benachteiligt.

Ich würde wohl erst mal bei Lang & Schwarz aufschlagen und bei denen versuchen, herauszubekommen, was damit passiert ist und was man jetzt (noch) machen kann. Ohne die hättest du die Aktie jetzt nicht und außer denen sollte kaum wer damit Probleme (gehabt) haben.

1

Super, vielen Dank für die Infos.

Also hat die "Dalian Wanda Group co ltd" die Dalian Wanda Aktie gekauft? (verstehe ich nicht so richtig, da es ja eigentlich das selbe Unternehmen sein müsste).

Danke für den Lang&Schwarz Tipp! Ich haben denen mal gemailt. Bin gespannt, was da zurück kommt. Aber eine Nachricht o.ä. habe ich weder von denen, noch von der Wanda Group oder 1822direkt bekommen.

Wenn ich es richtig verstehe, ist es so gelaufen, dass 1822direkt die Aktie über Lang&Schwarz in mein Depot bekommen hat, korrekt? Demnach müsste Lang&Schwarz ja auch sagen können, wie ich an meine Anteile bzw. mein Geld komme.

Könnt ihr einschätzen, wie wahrscheinlich das Ganze ist, und ob es sich lohnen könnte - im worst case - mit nem Anwalt dagegen vorzugehen? Dürfte ja teuer sein... (Klage in China...), es sei denn, man verklagt 1822 oder L&S ;)

0
43
@BoersenNewcomer

1822direkt hat mit deiner Auswahl und dass das Papier nicht mehr handelbar ist, nichts zu tun. Sie könnten dir aber ein Abfindungs- oder Umtauschangebot des Käufers aus irgendeinem Grund nicht weitergeleitet haben.

L&S war der Makler, bei dem du die Anteile gekauft hast. Im Gegensatz zu 1822direkt könnten die die Aktiengesellschaft kennen, die sie ja mal im Sortiment hatten. Die könnten deshalb auch wissen, dass es ein Umtausch- oder Abfindungsangebot gab.

Der chinesische Erwerber kann deine Mail ignorieren. Würdest du an deren Stelle, bei einem Mail von einem Unbekannten, das auch noch auf englisch geschrieben ist, vermutlich auch machen.

Ziel deiner Fragen muss sein, rauszufinden, ob der Fehler bei dir oder bei 1822direkt lag. Wenn da eine Frist abgelaufen ist, die Papiere also wertlos sind und zufällig in der Zeit, in welcher der Schaden hätte vermieden werden könnn, der Sachbearbeiter überlastet oder in Urlaub war, sollten die dir einen Vorschlag machen, den Schaden zu ersetzen.

Vielleicht hast aber auch du eine Brief ignoriert oder falsch verstanden.

Bei dem Streitwert kommt eine Klage nicht in Frage. Entwede es klappt außergerichtlich oder gar nicht.

0

AXA Immoselect - Frage wegen Kündigung bei Null Euro Wert

Hallo,

Ich habe soeben über mein comdirect-Depot meine Hauptanteile meines AXA Immoselect-InhaberAnteile-Fonds verkauft. Nun hat mein Depot einen Wert von 0€ bei 0 Anteilen. Dennoch steht unter mein Depot, dass ich den AXA Fonds noch besitze (ich habe wirklich überhaupt keinen Anteil mehr), jetzt würde ich halt gerne meinen Fonds kündigen, sowie das ganze Depot auch. Was mache ich nun? Ist das möglich den Fonds zu kündigen (er war ja geschlossen, weshalb ich ihn letztlich auch unter großem Verlust bei der Berliner Börse verkauft habe). Ich möchte einfach nichts mehr mit Depots und ähnlichem zu tun haben (zumindest vorerst, denn als Student habe ich weder die finanziellen Mittel, noch die nötige Lust mich damit zu beschäftigen).

Danke im Voraus.

...zur Frage

Habe EU-Rente beantragt + ALG I beim Amt - RV schickt mich zur Reha - Amt sagt ich könne voll arbeiten - will mich "rauskicken" - was tun?

Jetzt, am 22.2.17, beginnt meine 4wöchige Reha, die die RV im Eilverfahren für mich angefordert hat. Vor 3 Tagen Post vom A.Amt:" ...der Ärztl. Dienst hat festgestellt, dass Sie nicht im Sinne des § 145 Drittes Buch Sozialges.buch leistungsgemindert sind und vollschichtig arbeiten können." Ein Hohn für mich - kann grad mal 1 Stunde sitzen - habe nonstop starke Schmerzen und nehme hochdosiert Morphium -hab schon eine Menge Metall im Rücken (versteift) und eigentlich müsste schon wieder operiert werden. Da ich erst 51 bin, rät der Arzt mir aber davon ab. Meine Frage: was kann ich tun? Wie soll ich dem A.Amt gegenüber reagieren?Hab ja auch nur noch heute und morgen Zeit und bis zum 3.3. muss ich reagiert haben. Bin in Sachen A.Amt und Rente vollkommen Neuling und hab null Ahnung....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?