Covered Call auf Margin kaufen?

2 Antworten

Bei einer Covered Call-Strategie kaufst du keinen Call, sondern verkaufst ihn. Du hältst die Aktie, welche den verkauften Call besichert, oder mit anderen Worten, abdeckt. Deshalb das Wort "covered".

Statt der Aktie kannst du auch einfach entsprechendes Kapital als Marge halten, du musst nicht unbedingt die Aktie erwerben.

Bedenke dass eine Standard-Option das 100-fache des Aktienwerts hat. Du musst also 100 Aktien halten für 1 verkaufte Option. Deshalb fragst du wahrscheinlich, ob man das auf Marge machen kann :-) Nein, weil in irgendeiner Position ja die Sicherheit für den Broker enthalten sein muss. Sonst könnte man ja alle Sicherheiten "weghebeln" und letztendlich mit 1 Euro unbegrenzte Werte traden.

Wenn du dir 100 Aktien nicht leisten kannst, kannst du mit Optionen auch einen Spread traden, oder einen Iron Condor. Hier sind zwar alle Positionen gehebelt (x100), aber das funktioniert, weil sie gegenläufig sind. Verlierst du Geld mit dem Short Call, machst du zwangsläufig Gewinn mit dem Long Call. Die Differenz ist dann dein Gewinn oder Verlust.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich denke, wenn Du schon so viel Fachausdrücke gelernt hast, ist es praktischer, Du gibst diese bei google ins Suchfeld ein. Dort bekommst Du in einer Sekunde mehr Informationen, als jemand hier im Forum Dir mit einer Stunde oder mehr Aufwand aufschreiben könnte.

Wahrscheinlich hast du recht 🤔

Einen schönen Abend wünsche ich.

BG, Michi

0

Was möchtest Du wissen?