Coeco Inkasso über Klarna?

2 Antworten

Wenn du dir sicher bist, dass du nie eine Rechnung oder Mahnung erhalten hast: Überweise die Hauptforderung, schreibe "Hauptforderung" dabei. Ich würde an Klarna überweisen, solange Klarna nicht schriftlich etwas anderes fordert. Denn Klarna ist -soweit ich das sehe- nach wie vor Gläubiger. Allerdings auch das erst, wenn eine Rechnung vorliegt.

Also fordere COEO auf,

  1. die Ursprungsrechnung vorzulegen,
  2. die ordnungsgemäße Beauftragung durch Klarna oder die Abtretung der Forderung durch Klarna an COEO nachzuweisen,
  3. den Zugang der Rechnung nachzuweisen.

Ohne Punkt 1 würde ich gar nichts bezahlen, ohne Punkt 2 ausschließlich an Klarna direkt und ohne Punkt 3 keine Inkasso- und Verzugskosten.

PS: Lass zukünftig die Finger von Klarna. Die Foren sind voll von Erfahrungsberichten wie deinem.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Danke dir! Im Panikmodus habe ich gestern die Hauptforderung direkt an Klarna gezahlt - Klarna schreibt ja grundsätzlich nur Rechnungen per Mail bzw. sieht man in der App ein, ob man was zu bezahlen hat - bleides blieb bei mir aus, aber ich frage mich, ob ich das "beweisen" kann? Laut deren System hätte man mir das gemailt. Und - wie gesagt - die Aussage vom Mitarbeiter war, ich solle halt mal meine Cookies löschen, Browser neu starten, etc. dann würde mir das sicher auch in der App angezeigt (jetzt halt nicht meht, weil das nun Klarna "gehöre"...). Derweil fragte man seitens Coeco nach meiner Adresse und Telefonnummer und droht mit weiteren Recherchekosten. Ich bin mittlerweile ins benachbarte Ausland verzogen, und meine Adresse würde ich denen eigtl ganz gern verschweigen, bin nur unsicher, ob das so ein kluger Schachzug ist (auch wegen Mahnbescheiden, und die Vollmacht müssten sie mir ja z.B. auch im Original zukommen lassen...)

Dass ich mit klarna garantiert nichts mehr bezahle, ist selbstverständlich. Ich hatte mit sowas auch noch nie zu tun und zahle eigtl immer sofort alles (wie auch bei allen Klarna-Geschäften derweil, deswegen verstehe ich auch nicht, wie mir diese Rechnung durch die Lappen gegangen sein soll...)

0
@BEEAL

Erst mal ganz wichtig: Nicht du musst beweisen, sondern Klarna bzw. COEO.

Daher meine Meinung: Erst mal nichts bezahlen und auf bitte keinen Fall mit denen telefonieren.

Wenn du gestern die Hauptforderung überweisen hast: Was hast du in den Verwendungszweck geschrieben, wenn keine Rechnung hast?

Wenn die das nicht zuordnen können, schicken die das Geld einfach wieder zurück. Haben wir gerade parallel in einem ähnlichen Fall hier.

0

Coeo ist Klarna selbst. Google mal. Es gab noch nie ein Gerichtstermin. Sie klagen nicht, da nicht Durchsetzungsfähig.

Zahl die Hauptforderung direkt an Klarna und fertig.

Danke auch dir... Hab ich getan, und wenn Klarna das Geld zurück überweisen sollte? Noch mal versuchen?

0
@BEEAL

Erneut überweisen. Aber dazu wird es nicht kommen.

1
@FKBMR1904

Bei mir hat es Klarna zurückgesendet. Habe es nun wieder gesendet. Dieses Mal mit dem Begriff Hauptforderung im Verwendungszweck.

0

Was möchtest Du wissen?