Chinesische Autohersteller - welche Aktien könnten interessant sein?

1 Antwort

Zurzeit sind die meisten dieser Autos noch ziehmlicher Schrott (Sicherheit, Verarbeitung) und auch hier in China kaufen sich die Leute eher Marken aus Europa, USA, Japan oder Korea. Allerdings werden die oft in Zusammenarbeit mit lokalen Herstellern gebaut, weil in den 1980ern und 90ern es nur im Joint-Venture moeglich war, hier in China Autos zu bauen.

BYD ist gut (Warren Buffet hat letztes Jahr investiert) nicht wegen der Autos sondern weil sie weltweit vorne mitspielen wenn es um Batterie-Technologie geht. Daimler arbeitet deshalb auch mit BYD zusammen. http://www.forumchina.de/chinesische-autos-byd

Ansonsten ist nur noch Geely (auf chinesische Jili) zu empfehlen. Die haben vor einem Jahr Volvo uebernommen und vor ein paar Tagen mehrere Milliarden Euro Investionen angekuendigt in neue Volvo-Fabriken. Die Volvo-Technik wird sich sehr bald sicherlich auch positiv auf die eigenen Geely-Autos auswirken, und damit die beiden groessten Problem (Sicherheit und Qualitaet) positiv veraendern. Geely hat ausserdem viel Export-Erfahrung. Wenn du mal in Sued-Amerika bist wirst du feststellen dass Geely dort bereits gut vertreten ist.

Was passiert wenn die USA ihre Schulden bei den Chinesen nicht begleichen?

Die USA sind ja so hoch bei China verschuldet. Jetzt frage ich mich, was passiert, wenn sie einfach sagen würden, dass sie das nicht bezahlen. Das wäre ja für Amerika der einfachste Weg seine Schulden loszuwerden. China könnte gar nichts dagegen machen. Ist das nicht ein realistisches Szenario für die Zukunft? Man kann ja schlecht einfach in die USA einmarschieren und sich das Geld holen :)

...zur Frage

Marktkapitalisierung am Beispiel eBay

Guten Abend, ich habe kurz eine allgemeine Frage zur Berechnung der Marktkapitalisierung. Dies ist ja Anzahl der Aktien x Börsenkurs. Wenn ich als Beispiel die Aktie eBay betrachte, finde ich auf den beiden Websites wallstreet-online.de/aktien/ebay-aktie/bilanz und boerse.de/fundamental-analyse/eBay/US2786421030 folgende Zahlen:

Marktkapitalisierung auf beiden Seiten 49.258,70 Anzahl der Aktien 1.294,00

Jetzt stellt sich die Frage, mit welchem Börsenkurs man rechnet. Kennzahlen wie KGV etc. rechnet man ja mit dem Closing Kurs des jeweiligen Geschäftsjahres. Für eBay war das 2012 50,90USD. Rechne ich mit dem Wert die Marktkapitalisierung raus komme ich aber weit über die 49 Mrd. Auf der Website Wallstreet-online.de steht ein durchschnittlicher Börsenkurs von 38,07 - kann mir jemand verraten, anhand welcher Datenbasis ich diesen ermittle? Vielen Dank und noch einen schönen Abend. Beste Grüße Celine

...zur Frage

Gibt es ein Programm wo man seinen Depotwert als Chart darstellen kann?

Um selber zb besser nachvollziehen zu können wie sich das eigene Fondsportfolio entwickelt wäre es ja klasse wenn man täglich einmal den aktuellen Wert des Depots in Euro in ein Programm einfügen könnte und einmal den prozentualen + oder - Wert zum Kaufwert eintragen könnte so dass ein Chart entsteht und man schauen kann wie sich das Depot über einen bestimmten Zeitraum entwickelt hat. Klar, man könnte auch eine Exeltabelle erstellen aber evt kennt ja jemand ein einfaches frei verfügbares Tool zum download oder ein Programm um das eigene Depot zb so darzustellen als würde man sich den Chart vom Dax ansehen. Hoffe das war verständlich.

...zur Frage

Fonds - lukrative Geldanlage oder lieber die Finger von lassen?

Ich habe mich jetzt etwas über die Geldanlage mit Fonds informiert und finde dies recht interessant. Ich möchte gerne zu Beginn einen Teil meines Geldes welches aus einer Erbschaft sowie meinem Ersparnissen besteht als Startbetrag investieren. Dabei geht es um 15000 Euro, die ich dafür vorgesehen habe. Zusätzlich möchte ich gerne monatlich in Höhe von 200 Euro in einen Fondssparplan einzahlen. Ein Depot habe ich bereits über Fidelity eröffnet.

Ich würde gerne breit gestreut investieren und zu Beginn das Risiko nicht ganz zu hoch ausfallen lassen - Ich habe diesbezüglich an einen internationalen flexiblen Mischfonds gedacht. Ich selber kenne mich nicht wirklich aus und denke, dass die Idee, dass sich der Manager der Marktsituation anpasst und breit in viele Anlageklassen investieren kann nach einer guten Idee klingt. Ich werde demnächst 23 Jahre alt und möchte nur mit dem Geld "spielen" welches ich die nächsten Jahre auch nicht benötigen werde. Meine neue Wohnung habe ich zu meiner vollsten Zufriedenheit eingerichtet und trotzdem sehe ich es als wichtig an, falls mal etwas defekt ist etwas Geld in der Hinterhand zu haben. Deshalb habe ich noch ca. 5 Bruttogehälter auf meinem Tagesgeldkonto. Da ich jetzt auch versicherungstechnisch das Wichtigste abgesichert habe möchte ich nun jedoch das Geld auch etwas vermehren. Aktuell sind meine Gedanken aber auch mit negativen Emotionen ausgerichtet. Da Der Dax und in Amerika die Börsen ja auf Höchstständen notieren würde ich denken, dass es bestimmt nicht so clever ist jetzt in Fonds zu investieren?! Der letzte große Crash liegt jetzt auch schon etwas zurück. Deshalb könnte es ja bal mal wieder soweit sein. Das gibt mir etwas zu bedenken. Weiterhin stellt sich mir die Frage, wie ich den oder die richtigen Fonds für mich finde. Wenn ich mir so Strategien durchlese, dann steht da oft etwas wie mindestens 30 Prozent werden in Aktien investiert, maximal jedoch 50 % etc. Ich suche aber ein wirklich flexibles Produkt. Ich möchte ja gerne Kursrückgänge durch gutes Managment verhindern können. Dazu sind ja Beschränkungen wenig sinnvoll. Um langfrsitig eine gute Rendite zu generieren sollte man auf Aktienfonds setzen. Ja was ist gut. Zinsen auf klassischen Sachen gibt es ja nicht mehr und ich persönlich würde mich über 4,5-7 % sehr gut fühlen wenn das eingegangene Risiko dabei nicht zu hoch ist. Lieber nur einen Fonds wählen oder mehrere?

Habt Ihr Ideen und Vorstellungen wie sich meine Gedanken in die Praxis umsetzen lassen könnten? Wie finde ich Fonds, die nicht so begrenzt sind sondern frei in ihren Anlageentscheidungen sind - also wirklich flexibel. Wie kann man mit Fonds Geld breit streuen um das Risiko zu reduzieren?

Denkt Ihr, dass es eine Schnappsidee ist und man sein Geld lieber anders investieren sollte`? Ich würde mich sehr über ein paar hilfreiche Tipps freuen.

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?