Bußgeld Einspruch finanzieren?

1 Antwort

Hallo,

es wäre hilfreich zu wissen wofür du den Einspruch einlegen willst. So kann man nicht einschätzen wie sehr der sich lohnen würde, es hängt ja schließlich vom Fall ab.

Ich habe vergangenes Jahr mal über https://www.sos-verkehrsrecht.de/ einen Einspruch eingelegt und das lief überraschenderweise ziemlich gut ab! Du kannst da sonst auch erstmal (kostenlos) deine Situation schildern (Klick dann auf "Einspruch kostenlos prüfen") und gucken wie viele Kosten dich erwarten würden bzw. wie sehr sich ein Einspruch überhaupt lohnen würde.

Lass mich wissen wenn du weitere Fragen hast :)

Danke dir!
Ich habe mir das grade mal angeguckt und den Einspruch geprüft, lohnen würde es sich auf jeden Fall so wie es aussieht, ich habe nur Angst dass es am Ende nicht klappt und ich noch mehr Geld verliere..
Du hattest also nur gute Erfahrungen damit gemacht? Kannst du etwas mehr darüber erzählen?

0
@boarkel

Hey du,
ja klar kann ich das! Ich hatte damals einen Bußgeldbescheid der sehr hoch war und sich auch wirklich gelohnt hätte (Punkte und Fahrverbot inbegriffen). Weil ich das beruflich aber nicht verantworten konnte (bin auf das Auto angewiesen) und mir auch die Punkte Schwierigkeiten bereitet hätten weil ich schon welche hatte dachte ich, meine letzte Chance wäre Einspruch einzulegen. Ich wusste nicht mal ob es sich überhaupt gelohnt hätte tatschlich, hat sich aber rausgestellt das es eine sehr gute Idee war. Wurde super betreut und habe im Endeffekt keinen Cent an Bußgeld bezahlen müssen.

Ich hoffe das hat dir geholfen:) Sonst hat die Seite aber auch Erfahrungsberichte hier: https://www.sos-verkehrsrecht-erfahrungen.de/

1

Was möchtest Du wissen?