Bürgschaftserklärung für neue Wohnung, für sämtliche Verpflichtungen aus dem Mietvertrag, ok?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So was wird hier immer wieder gefragt, zuletzt hier:

http://www.finanzfrage.net/frage/tochter-nimmt-wohnung-vermieter-will-mietkaution-und-buergschaftserklaerung-von-den-eltern-geht-das#answer680828

Und die Antwort ist: Das BGB begrenzt die Sicherheiten auf insgesamt -also Kaution und zusätzliche Sicherheiten- 3 Kaltmieten. Nur dann, wenn der Mieter oder dessen Angehörige es ausdrücklich anbieten -und nicht etwa der Vermieter es verlangt- kann eine Bürgschaft in unbegrenzter Höhe wirksam sein. In dem von Dir zitierten Fall also mutmaßlich nicht. Allerdings in die Nachfragesituation in München so, dass Du wahrscheinlich keine andere Wahl als die Erfüllung des Wunsches hast und darauf hoffen mußt, dass im Falle des Falles ein Gericht die hier vertretene Auffassung teilt.

DH.

Tja, das ist leider so. In Ballungsräumen wie München erlebt man so manche Seltsamkeiten. Und dann sitzt man da und fragt sich, ob man denn die Wohnung will oder doch auf diese Unverschämtheiten verweisen. Und leider ist das keine Frage des ODER, sondern des ENTWEDER ODER. Die Wohnung ist man dann meist los. Den Zuschlag bekommt man dann meist nicht.

3

Danke Privatier59, für die gute Antwort, ich überlege dann mal, ob ich das mache.

0

Was möchtest Du wissen?