Bringt es etwas für die Kindergeldgrenze, wenn man sich Weihnachtsgeld später auszahlen lässt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich ist deine Überlegung was wert, nämlich eben das Kindergeld. Da das Weihnachtsgeld kein laufender Lohn ist, gilt es nämlich dann als zugeflossen, wenn es tatsächlich zufließt. Laufender Lohn gilt in dem Monat als zugeflossen, für den er gezahlt wird.

Allerdings gibt es eine gefährliche Rechtsprechung zum Thema (offenbar hatte den Gedanke schon mal jemand gehabt). Nämlich wenn eine solche Regelung getroffen wird, um das Kindergeld zu retten, geht das FA von einem Umgehungstatbestand aus und tut so, als würde das Weihnachtsgeld dann doch im alten Jahr zugeflossen sein. Die Vereinbarung sollte also recht vorsichtig getroffen werden.

Wenn du über die Grenze kommst, kann es sehr wohl sein, dass es besser nächstes Jahr ausgezahlt wird .. ab 2012 gibts nämlich keine Einkommensprüfung mehr zur Gewährung des Kindergeldes !! ... Grüße vom Querkopf

kommst du denn ÜBER 8004€ + werbungskostenpauschale 920€?

http://www.imacc.de/steuer/einkommensteuer/kindergeld/index.html

ansonsten frag deinen chef ob er das tun WÜRDE

Was möchtest Du wissen?