Braucht man für Wassersport eigene Haftpflicht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eventuell! Sie ist aber keine vorgeschriebene Versicherung (wie beim Kfz).

Dies hängt erstens von der Segelfläche und vom Umfang Deiner bestehenden PHV ab. Manche PHV schließen Segelboote bis 15 qm Segelfläche kostenfrei ein. Die Segelfläche berechnet sich dabei nach der Bootsklassenvorschrift (überlappende Flächen werden idR nicht mitgerechnet)!

Wenn Deine PHV das Segelboot nicht mit einschließt, mußt Du prüfen: Versicherungs- oder Tarifwechsel oder Zusatzversicherung.

Grundsätzlich ist ein Segelboot auch ein Risikofaktor, nicht nur Steuermann und restliche Besatzung. Eingeschränkte Sichtverhältnisse, unsteuerbares Boot, ungünstige Wind- und Grundverhältnisse und Fehleinschätzungen/Unerfahrenheit/Missgeschick des Bootsführers können zu einer Personen- und/oder Sachbeschädigung führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst zwar keine separate Haftpflicht fürs Segeln, aber überprüfe Deine private Haftpflichtversicherung, ob in den Leistungen Segelboote und - falls es in Zukunft vielleicht dochmal ein Motorboot sein sollte - eigene Motorboote mit versichert sind.

Anruf bei Deiner Versicherung genügt dazu normalerweise.

Man kann ein unmotorisiertes Segelboot auch Wasserfahrzeug und ein motorisiertes Boot (Motorboot, Yacht) auch Wasserkraftfahrzeug nennen.

Wasserfahrzeug und Wasserkraftfahrzeug sind aber für eine Versicherung zu allgemeine Begriffe ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?