Braucht man für den Bau eines Carports vom Bauamt überhaupt eine Genehmigung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nach dem was wir hier in NRW erfahren durften leigt der fall etwas anders.

ich habe die zeichung und auch das carport selbst geplant und dementsprechend dimensioniert. eine genehmigung brauchte ich dafür nicht.

eine grenzbebauung (garage/carport) ist lediglich an die HÖHE 3,00m,und an die gesamtlänge von max 12m gebunden. bei spitzdach /satteldach darf die dachneigung nicht steiler als 45° sein da man sonst ein drittel der dachfläche der höhe zugerechnet bekommt. ein freistehendes carport oder garage ist sonst erlaubt. NUR 2 Geschossiger bauweise ist eine unterschrift der nachbarn notwendig.

hier gehts weiter: http://www.baurecht.de/Nachbarschaftsgesetz.html

In den meisten Bundesländern braucht man keine Genehmigung wenn die Vorgaben der Landesbauordnung eingehalten werden. Doch Vorsicht, im gültigen Bebauungsplan- insofern es einen gibt- können übergeordnete Regelungen getroffen worden sein. Am besten im kommunalen Bauamt oder bei der Unteren Bauaufsicht kurz erfragen.

Was möchtest Du wissen?