Braucht man eine Versicherung für Krankentagegeld?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt auf deine erforderliche Liquidität an. Wenn du angestellt bist, bekommst du 6 wochen lang 100 % Lohnfortzahlung. Wenn du länger krank bist, gibt es nur noch 70 % des Arbeitsentgelts (sogenanntes Bruttoentgelt), maximal aber 90 % des Nettoarbeitsentgelts. Das Krankengeld beträgt höchstens 89,25 € pro Tag. Wenn dir das zu wenig ist, kannst du dich so versichern das du die 30 % Differenz an Krankentagegeld nach der 6 Woche bekommst.

Wenn du selbständig bist, hast du vielleicht auch ein private Krankentagegeldversicherung. Hier kannst du die Höhe und den Beginn selbst wählen.

Hallo, dazu muss man mehr wissen. Besteht eine gesetzliche Krankenkasse mit Krankengeld ? Wenn ja, muss man nur die Spitze absichern, da reichen beim Pflichtversicherten ca. 15 EUR pro Tag. das ist recht preiswert. bei gut verdienenden Angestellten braucht man mehr.

Wenn keine GKV besteht, muss man natürlich erst recht ein Krankentagegeld abschließn. In Höhe des Nettoeinkommens plus weiterlaufender Versicherungsbeiträge.

Von irgendwas muss man ja leben.

Ja, braucht man ist aber eigentlich entbehrlich. Wann oder wie viele stationäre Aufenthalte hat man denn so in zehn Jahren ? Wenn alles optimal läuft nicht einen Tag. Bei einigen Berufsverbänden oder Gewerkschaften ist eine Krankenhaustagegeldversicherung im Beitrag enthalten.

Eine Krankenhaustagegeldversicherung war nicht gemeint.

0

braucht man, ist aber eigentlich entbehrlich ? Ja, was denn nun ?

0
@Candlejack

Bei einigen Berufsverbänden oder Gewerkschaften ist eine Krankenhaustagegeldversicherung im Beitrag enthalten.

... wow - jetzt haben wir ja wieder richtig was gelent - nämlich - hier kann einer nicht lesen oder hat das Gelesene nicht richtig verstanden?

Das hier angefragte Krankentagegeld ist im Gewerkschaftsverband der selbständigen Spediteure, Ärzte, Architekten , Hausmeister, Hausverwalter u. ä. ebnthalten - die werden aber froh sein!!

0

PKV und Krankentagegeld

Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Heute Bekam ich ein Einschreiben mit der Fristlosen Kündigung meiner PKV. Dies werde ich noch klären, da ich mir keiner Schuld bewusst bin. Des weiteren habe ich bei gleichem Versicherer auch meine Krankentagegeldversicherung. ..nun meine Frage... ist die KTG Versicherung ein eigener Vertrag und muss trotz der PKV Kündigung Leistungen übernehmen, oder ist diese dann auch erloschen?

In der Kündigung ist nur von PKV die Rede.

Vielleicht kann mir schnell jemand Antwort geben.

Danke. ulmuk2009

...zur Frage

Wofür braucht man eine Krankenhaustagegeldversicherung?

Mir wurde eine Krankenhaustagegeldversicherung angeboten. Nach Durchsicht der Unterlagen finde ich das aber alles ziemlich unnötig. Braucht man eine solche Versicherung?

...zur Frage

Brauchen Kinder eine Unfallversicherung?

Wie sinnvoll ist eine Unfallversicherung bei Kindern? Braucht man so etwas oder gibt es eine günstige Möglichkeit, diese bei den Eltern mit zu versichern?

...zur Frage

Ist der Abschluss einer Krankentagegeldversicherung sinnvoll und in welchem Alter sollte man sowas abschließen?

Ost sind das Pflegegeld-Tarife, die einen vereinbarten Tagessatz im Pflegefall zahlen. Die Beiträge sind in jüngerem Alter vermutlich günstiger. Dafür zahlt man länger. Braucht es solche Versicherungen überhaupt bie normaler Gesundheit? Oder wäre es besser, das über die Zeit gezahlte Geld in einen Fonds zu stecken?

...zur Frage

werde im Februar operiert, kann ich trotzdem eine krankentagegeldversicherung ab dem 01.02.abschließ

Im Februar, werde ich an der Leiste operiert. Kann ich trotzdem noch ab dem 01.02. eine Krankentagegeld- und Krankenhausversicherung abschließen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?