Brauche mal Hilfe

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Danke für die Antworten haben mir weitergeholfen. Leider habe ich noch eine Frage . Also bis zum Tot meiner Oma hatte ihre Tochter eine Vollmacht auf ihr Konto und Sparbücher wo auch viel Geld angespart war da sie eine Witwenrente und ihre eigene hatte. Meine Oma litt seit ein Paar Jahren an Demenz .Meine Tante hat es auch immer abgelehnt zur Lebzeiten alles mit meinem Vater und Oma testamentarisch zu regeln. Was wäre wenn die Tochter das meiste Geld für sich verbraucht hat? Abzüglich für den Lebensunterhalt meiner Oma . Ich Frage deshalb weil ich ein Schreiben vom Gericht erhalten habe wo als Erbmasse nur das Haus angegeben wurde.

Bedanke mich schon jetzt für Eure Antworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesetzliche Erbrechte können neben Ehegatten nur Abkömmlinge haben. Da ja wohl kaum Vater UND Mutter die Kinder der Oma gewesen sind, geht Muttern hier leer aus, es sei denn, es läge irgendeine Form letztwilliger Verfügung vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun habe ich gelesen das meine Mutter nichts erbt da ihr Mann verstorben ist

Es ist ja nun nicht klar, wer wer ist. Deine Mutter könnte ja ein verstorbenes Kind der Oma sein und kann damit nichts erben.

Es muss genau geschrieben sein, ob du nun verstorbene Elternteile hast oder nicht, welche Rolle dein Vater/ "ihr Mann" etc....

Die Begriffe und die Verwendung in der Beschreibung sind verwirrend.


Generell gilt: die beiden Kinder deiner Oma erben 50/50. Ein Kind ist bereits verstorben. Damit verteilen sich die 50%, die dem verstorbenen Kind zugeordnet werden, auf dessen Kinder, also die entsprechenden Enkel deiner Oma.

Ob du nun einer dieser Enkel bist, weiss ich nicht. Und ich gehe auch davon aus, dass es keinen Opa mehr gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
RatsucherZYX 06.09.2013, 17:18

@SBerater

Du hast zusammengefasst, was andere schon einmal geschrieben haben und zwar vor etwa 8 Stunden. Aber, die haben auch keine weiterführende Antwort bekommen. Weißt du denn, wer die Mutter ist und wer ihr Mann war? Punkte darst du behalten, sind ja hart verdient.

1

Richtig: Am Nachlass ihrer Schwiegermutter wäre deine Mutter nicht erbberechtigt :-)

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme an, den Opa dazu gibt es auch nicht mehr.

Dann erben zunächst die Kinder zu gleichen teilen. Fehlt - wie hier - eines der Kinder, geht das Erbe auf dessen Kinder über.

Nun habe ich gelesen das meine Mutter nichts erbt da ihr Mann verstorben ist sondern nur die Kinder .Ist das richtig ?

Also denkbar ist das schon, dass es richtig ist, dass du das gelesen hast, ich weiß ja nicht, wo du das gelesen hast.

Aber die Aussage ist falsch. Erben hat, soweit es nicht den Ehegatten betrifft, nichts mit Ehe zu tun. Es erben immer die Abkömmlinge.

Wenn deine Mutter die Tochter deiner Oma ist, ist sie erbberechtigt. War der Vater der Sohn deiner Oma, bist du und deine Geschwister erbberechtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da ihr Mann verstorben ist

Du mußt hier erklären, wer ihr Mann denn war, ein Kind von Oma?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoBecker 06.09.2013, 09:15

Ei, so hatte ich das noch gar nicht gelesen.

Guter Hinweis.

0

Was möchtest Du wissen?