Brauche ich eine Steuernummer,um Rechnungen zu schreiben,wenn 400-Euro-Grenze nicht überschritten?

1 Antwort

Fortsetzung:

Ich habe aber nicht erwähnt, dass ich bei beiden Jobs unter 400 Euro bleibe. Ein Vater meinte jedoch: "stelle die Rechnung, wann es passt für Dich. Ich zahle dann. Ob mit oder ohne Steuernummer. Wenn Du noch keine hast, Du hättest dann automatisch eine bekommen bei der ersten Steuererklärung." Wie darf ich das verstehen? Welche Steuererklärung ist hier gemeint und welchen Pflichten unterstelle ich mich, wenn ich diese Rechnung jeden Monat schreibe (ich hab schon von einer Gewinn- und Verlustrechnung am Jahresende gehört)?

Vielen Dank für Ihre/Eure Antwort

und wo ist der 1. Teil??

0
@Mandrake

oben! Die Frage an sich ist der 1. Teil - denke ich!

0

Benötige ich nur eine Steuernummer um Rechnung schreiben zu können?

Hallo, Ich habe ein paar Fragen zum Thema Rechnung schreiben.

Bis vor ein paar Monaten hatte ich einer Werbeagentur gearbeitet. Zur Zeit bin ich Studentin. Jetzt hat sich mein damaliger bei mir gemeldet und möchte mir gerne weitere Projekte zuteilen, und meinte zu mir: "Da brauchst du dir nur eine Steuernummer zulegen, das ist nicht so schwer, dann könntest du mir Rechnung stellen".

Was muss ich denn da alles beachten? Ich kenne mich leider in diesem Bereich sehr wenig aus.

Freunde sagten mir ich muss nur ein Gewerbe anmelden, und keine Steuern und Versicherungen zahlen, stimmt das? Benötige ich da nur eine Steuernummer? oder wie läuft das ab?Welche Kosten kommen auf mich zu?

Ich hätte auch die Möglichkeit für mehrere Agenturen zu arbeiten, da würde das mit der Scheinselbstständigkeit schonmal wegfallen oder? Die Einnähmen würden da bei ca. 400-600€ liegen.

Vielleicht kann mir jemand zu diesem Thema weiter helfen.Bin da echt ratlos.

Vielen Dank schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Gasverbrauch - Heizung defekt???

Im August 2010 zog ich hier in die neue Wohnung ein (160 qm-4 Personen) - es wurde ein sehr hoher Gasverbrauch festgestellt anhand der Rechnung Dez. 2010 - der Schornsteinfeger kam im März 2011 und stellte fest das seit Monaten das Gas im Keller austritt - Heizung wurde repariert - aber seither steigt der Gasverbrauch (vorher im Durchschnitt ein Verbrauch von 400 und nun ein durchschnittlicher Verbrauch von fast 900??) ... dann letztes Jahr schlug der Blitz in die Heizung ein - wieder eine Reparatur - aber nur Ersatzteile, weil der Vermieter (!!) es so wollte, der Monteur wollte den ganzen Kessel erneuern, denn es könnte auf die Elektronik gegangen sein - aber Vermieter weigerte sich. Mittlerweile bin ich bei einem Gasverbrauch vom 3-fachen als ich einzog. Ich habe den Anbieter gewechselt und nun soll ich für 160 qm ganze 1.500,- Euro Gas verbraucht haben. Dabei hatte ich bei der defekten Heizung im Jahr 2011 - fürs ganze Jahr 2100,- Euro gezahlt. Wie kann das sein, wohin kann ich mich noch wenden, mein Vermieter reagiert nicht und sagt nur "bitte um Stundungen beim Gasanbieter" ... damit ist mir nicht geholfen, denn die Kosten explodieren hier und wir sind 4 Personen die bald ohne Gas dastehen werden - muss sich der Vermieter da nicht kümmern??? Was ist mit Mietminderung .. hab es ihm schon so oft gesagt!!!

...zur Frage

Dreimalige Honorartätigkeit - Steuern, Sozialversicherung, Anmeldung?

Hallo zusammen,

ich bin Student und arbeite regelmäßig in einem Minijob auf 450€-Basis. Kürzlich habe ich wenige Male Unterricht in einer Musikschule vertreten (in meinen Semesterferien, komme auch nicht auf über 20h pro Woche) und wurde von den zu vertretenden Lehrern gebeten, eine Rechnung auszustellen (Honorartätigkeit). Ich würde somit einmalig in einem Kalendermonat knapp über 200€ mehr als sont verdienen. Da ich ständig auf verschiedene Antworten stoße, möchte ich euch noch einmal explizit zu dieser speziellen Situation um Rat fragen.

  1. Darf ich überhaupt eine Rechnung ausstellen?
  2. Muss ich hierfür eine Steuernummer beantragen bzw. diese Tätigkeit anmelden? (möchte mich eigentlich nicht offiziell selbstständig machen bzw. gewerblich anmelden, bei den wenigen Malen sollte es auch bleiben)
  3. Muss ich mit irgendwelchen Auswirkungen bezügl. Sozialabgaben, Rentenversicherung etc. rechnen (die streuerbefreite Einkommensgrenze überschreite ich sowieso nicht) bzw. gefährdet dies meine Minijobsituation?

...oder kann ich einfach eine Rechnung ohne Rechnungsnummer, ohne Steuernummer usw. ausstellen und es dabei belassen?

Vielen Dank!

...zur Frage

Rechnungsstellung als Privatperson mit geringem Verdienst?

Ich habe einen Vollzeitjob und dazu noch einen Nebenjob (Transkription). Für die Transkriptionsdienstleistung muss ich meinen Arbeitgeberfirmen eine Rechnung schreiben. Da ich Privatperson bin und kein Gewerbe angemeldet habe, gebe ich daher die Beträge auf meinen Rechnungen ohne Umsatzsteuer an („Gemäß § 19 Abs. 1 UStG enthält der ausgewiesene Betrag keine Umsatzsteuer.“) Die Rechnungen belaufen sich auf maximal 150 Euro und insgesamt verdiene ich damit maximal 100-200 Euro im Monat. Mein Arbeitgeber hat eine Plattform, auf der man eben seine Kontoinformationen eingibt und dort gibt es auch Eingabefelder, für seine Steuernummer und seine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Jetzt die Frage, um es steuerlich korrekt anzugehen: Muss ich die beiden Nummern dort angeben oder darf ich sie auch weglassen? Muss eine der beiden Nummern auf meiner Rechnung erscheinen? Habe mal gelesen, dass man die Steuernummer erst angeben muss, wenn man pro Rechnung auf über 150 Euro kommt. Der AG-Betrieb ist übrigens ein niederländisches Unternehmen, vielleicht auch nicht unwichtig. Gibt es sonstige Betragsgrenzen, die ich bei meinem Verdienst und in der Rechnungstellung beachten sollte, um es für mich möglichst unkompliziert zu halten? Und muss ich mein geringes Nebeneinkommen zwingend in meiner Steuererklärung angeben oder nicht?

...zur Frage

Eigene Steuernummer für die Gewinnermittlung - wo eintragen?

Hallo,

ich habe kürzlich mit der Einkommensteuererklärung für 2016 angefangen. Wir haben jeweils Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit und dazu habe ich noch ein Gewerbe (Kleinunternehmer). Bisher habe ich immer eine EÜR dazu ausgefüllt, aber eine eigene Steuernummer für den Betrieb hat mir nie jemand zugeteilt. Vielleicht war der Gewinn zu niedrig, es war in den letzten Jahren wohl immer unter bzw. so um die 400 Euro im Jahr. 2015 war der Gewinn dann zufälligerweise mal etwas höher und im vergangenen Jahr habe ich einen Brief vom Finanzamt bekommen mit einer neuen Steuernummer, die ich ab jetzt für die "Gewinnermittlung nach § 4 Abs 3 EStG" verwenden soll. Aber ich weiß nicht, wo ich diese Nummer in der Steuererklärung nun eintragen soll. Ich verwende das Programm von Aldi, aber ich finde nirgends ein Feld für die Steuernummer des Gewerbes. Wo muss das hin, kann mir das jemand sagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?