Brauche ich eine Kreditkarte und wenn ja wofür?

6 Antworten

Du kannst mit einer Kreditkarte überall dort, wo man Kreditkartenzahlung akzeptiert, und das ist fast überall, bezahlen.

Ich kann Dir die DKB empfehlen, dort habe ich mein Konto, alles kostenlos, auch die Kreditkarte, mit der man kostenlos an jedem Visa-Automaten Geld abheben kann.

https://www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash/

Falls Dir diese Bank nicht gefällt, lies Dir das hier sorgfältig durch:

https://www.finanztip.de/girokonto/

Es gibt noch genug kostenlose Konten.

Ein Tagesgeldkonto ist sinnvoll, wenn Du Geld zurücklegen/sparen möchtest. Dann liegt es getrennt vom Girokonto und man kann es nicht so leicht ausgeben. Wenn Du dafür die richtige Bank aussuchst, gibt es vielleicht sogar noch ein klein wenig Zinsen.

https://www.finanztip.de/tagesgeld/

In Deutschland kommt man eigentlich ganz gut ohne Kreditkarten zurecht, aber es gibt Ausnahmen die es ohne zumindest umständlich oder gar unmöglich machen. Z.B. Hotels, Autovermietungen, manche Anbieter im Internet. Im Ausland sind Kreditkarten oft die erste oder gar einzige Wahl, da es dort nichts vergleichbares wie die Giro Card gibt.
Mein Rat: nimme die kostenlose Karte mit und achte darauf, daß man das Limit schön tief ansetzen kann. 500,- reichen locker aus um im Notfall schnell ein Hotelzimmer oder Mietwagen zu bekommen. Für Ausnahmen lässt sich das Limit problemlos temporär anheben (bis zu dem Betrag, den Dir Bank und Kreditunternehmen zu billigen).

Das tagesgeldkonto war einmal die Moderne Nachfolge des guten alten Sparbuchs. Was man erst mal nicht brauchte parkte man dort, bekam auch deutlich mehr Zinsen als auf dem Giro und konnte das Geld schnell und einfach hin und herschieben ohne vor Ort Notizbücher in Nadeldrucker einspannen und abstempeln lassen zu müssen.

Seit der Zinsunterschied zwischen quasi nix und immerhin schon wieder nix liegt, sind Giro- und Tagesgeldkonto nur 2 virtuelle Verwahrorte für Deine Kohle.

Schön beschrieben! :-)

1

Die Kreditkarte kann vor allem beim Online einkaufen hilfreich sein. Vor Ort tut es eigentlich auch immer eine ec Karte.

Vor allem würde ich drauf achten den Saldo jeden Monat auszugleichen, sonst fallen hohe Zinsen an.

Ein Tagesgeldkonto kann Sinn machen um deine liquiditätsreserve zu parken. Früher gab es da auch mal Zinsen ;-) Aktuell wäre es eher ein psychologischer Effekt um die Reserve nicht auf dem Girokonto zu haben und auszugeben.

Wenn du mind. 700€ Geldeingang hast im Monat finde ich die ING ganz gut. Du bekommst eine Debit Card mit dazu, genießt also die Vorteile der kreditkarte was onlinenutzung angeht. Aber des Geld wird sofort abgebucht und es können keine zinsen anfallen.

Ohne Geldeingang ist aktuell glaube ich zb noch das konto von comdirect kostenlos. Da gibtd aber alle daten und Möglichkeiten auf den bekannten vergleichsportalen.

Man sollte auch anmerken, dass gerade als Anfänger eine Kreditkarte in der Schufa gut für deine Bonität ist, da in jungen Jahren keine echten Krediterfahrungen vorliegen.

Ansonsten gilt das bereits hier gesagte.

Zudem kann man mit mehreren Kreditkarten verschiedene Posten zahlen und einen besseren Überblick über seine Finanzen halten.

Vermeiden sollte man, immer mal wieder eine Karte kündigen und die nächste eröffnen.

Für den Anfang tut es eine kostenlose Karte ganz sicher.

Ich habe drei Gehälter Reserve auf einem Sparkonto, überweise jeden Monat nach dem Gehaltseingang den Überschuss vom Giro aufs Tagesgeld und gebe das am Jahresende aus oder investiere es in Aktien, je nach Laune.

Die EC-Karte nutze ich nur zum Bargeldbezug, bezahle wo es geht mit Amex, ansonsten mit Visa. Habe zur Sicherheit auch noch eine Mastercard mit kleinem Rahmen. So hab ich nicht 100 Buchungen sondern bekomme einmal im Monat eine Abrechnung.

Aber das ist persönliche Vorliebe.

Denk auch mal über Geldsanlage nach.

Die Vorteile von Kreditkarten kurz erläutert:

  1. Bekommt man bei einigen Banken unter bestimmten Bedingungen damit an vielen Geldautomaten kostenlos Bargeld.
  2. Bezahlt man damit online Dinge und man erhält keine Gegenleistung bekommt man auch unter bestimmten Bedingungen sein Geld zurück. Beispiele: Thomas Cook Pleite, die abgesaten Flüge und Reisen wg. Corona
  3. Man kann Mietwagen-Sicherheit damit hinterlegen
  4. Bei der derzeitigen Pandemie wesentlich sicherer geringere Infektionsgefahr.

Was möchtest Du wissen?