Brauche Hilfe wegen Bußgeld?

1 Antwort

Schlicht und ergreifend ..... Deine Schulpflicht endet nicht am Tag Deiner Volljährigkeit, sondern je nach Bundesland zum Schulhalbjahr oder zum Ende des Schuljahres, in dem Du 18 wurdest .....

https://bildung.sueddeutsche.de/schulen-und-internate/schulpflicht/

Unterm Strich das Bußgeld ist zu bezahlen ..... und ich schätze mal da kommt noch etwas nach.

https://www.bussgeld-info.de/schule-schwaenzen/

Also ich komme aus NRW und habe meine 10 Pflichtjahre hinter mir und meldete mich an einem Bk da ging ich auch aber mir gefiel es nicht in der zeit habe ich nach einer Ausbildungs stelle gesucht habe auch... also gibt es keinen ausweg ? denn meine Eltern beziehen vom Amt und würden die summe an bußgeld nicht zahlen können (Sind 1000euro)

0
@Dawqner

Der Bußgeldbesched ging ja auch nicht an Deine Eltern, sondern explizit an Dich .... Du hast doch geschwänzt und nicht Deine Eltern. Ergo wirst auch Du Dir absehbar einen Nebenjob suchen müssen, damit Du Deine Geldstrafe bezahlen kannst .... macht dann 10 Monate à 100 Euro .... denn wenn Du als "Kind" aus einer BG Einkommen erzielst, bleiben nur die ersten 100 Euro anrechnungsfrei .... vom Betrag darüber hinaus würden dann 80 % auf Deinen Bedarf angerechnet werden.

2
@wilees

Also ich werde im April eine Ausbildung beginnen da werde ich im Monat 1010 Euro bekommen also könnte ich es so abbezahlen oder wird das Bußgeld noch teurer desto länger es braucht ebbezahlt zu werden?

0
@Dawqner
wird das Bußgeld noch teurer desto länger es braucht ebbezahlt zu werden?

Das ! nicht .... aber ....

langsam, langsam .... von 1010 Euro brutto bleiben netto noch 809 Euro übrig .....

von Deinem Auszubildendenentgelt bleiben die ersten 100 Euro anrechnungsfrei vom Betrag bis 1000 dann weitere 20% = 180 Euro und von den restlichen 10 Euro 10% .... also 281 Euro......

Also werden von Deinen netto 809 Euro ( minus 281 Euro ) .... 528 Euro auf Deinen Bedarf ( Dein Regelsatz .... 357 Euro + anteilige Kosten der Unterkunft ??? ) angerechnet. Und bedenke von Deinem Freibetrag musst Du z.B. auch Fahrkosten zur Ausbildungsstätte bzw. zur Berufsschule bezahlen.

2
@wilees

Ich Lebe zurzeit noch bei meinen Eltern und zahle die Miete nicht mit usw wie würde es dann ungefähr ausschauen. Ich möchte mich hier auch noch schriftlich bedanken dass sie hier ihre zeit für einen unwissenden wie mich verschwenden VIELEN DANK!^^

0
@Dawqner
denn meine Eltern beziehen vom Amt

nicht nur Deine Eltern erhalten Leistungen vom Amt, sondern auch für Dich werden Leistungen gezahlt.

Lebe ..... bei meinen Eltern und zahle die Miete nicht

Nö bisher übernimmt ja das JC auch Deinen Anteil an den Kosten der Unterkunft.

Und den Rest kannst Du meiner obigen Rechnung entnehmen.

_________________________________

Ziehst Du während der Ausbildung aus .....

Dann musst Du neben Miete + Nebenkosten ( wie Heizung, Wasser/Abwasser, Müllabfuhr, etc. ) auch noch Strom, Internetflat, Rundfunkbeitrag, Handy, Fahrkosten zum Ausbildungsbetrieb bzw. der Berufschule bezahlen und noch so einige Dinge mehr.

Desweiteren .... mit Anmietung einer Wohnung wird regelmäßig eine Kation fällig - 3 Nettokaltmieten ..... und div. an Möbeln und allgemeinem "Kleinkram" brauchtman auch noch ..... woher glaubst Du könnte das alles kommen?

Anspruch auf Wohngeld oder andere Transferleistungen besteht nicht.

1
@wilees

Ich werde versuchen eine Wohnung zu finden die nicht höher als 350 euro sein darf.. und alles was ich haben möchte ist nur internet, mehr auch nicht wie schaut es dann aus?

0
@Dawqner

Wenn Du eine Wohnung in der Preisklasse findest ist das machbar ..... denn freudige Botschaft .... das Kindergeld ( 219 Euro ), welches bis dato Deine Eltern erhalten, kannst Du dann zusätzlich beanspruchen.

Und zwecks Möbel u. Co kannst Du Dich bei Ebay-Kleinanzeigen umschauen .... dort findest Du häufig in der Rubrik "Sachen zu verschenken" - recht Brauchbares. Und schaue Dich im Fall X auch mal auf dem Sperrmüll um .... Du wirst Dich wundern wieviele brauchbare - super erhaltene Sachen Du dort so findest.

Weiter Rundruf im Familien-/Verwandten-/Bekannten- und Freundeskreis .... Motto wer kann etwas für die Erstausstattung einer Wohnung spenden ..... angefangen bei Gläsern, Tellern, Besteck, Kochtöpfen und tausend anderen Kleinigkeiten, welche recht ordentlich ins Geld gehen ..... ich bin da geübt, nachdem ich mehrer Studikinderwohnungen bestückt habe .... Studierende haben auch kein Geld ... und nun viel Erfolg.

1
@wilees

echt begeistert was alles dazu gehört eine Wohnung zu gestalten danke dass sie mir bis hierhin geholfen haben und die tipps die Sie mir gegeben haben werde ich mir merken ^^. Was ich auf jeden fall machen werde ist einige Möbelstücke selbst bauen dafür habe ich zurzeit viel zeit, es ist aber auch um einiges Kostengünstiger einiges selbst zu machen/bauen wenn man es kann..

0
@Dawqner

Wenn Du noch Fragen hast .... hänge sie einfach dran .... ich sehe das dann schon.

0
@wilees

Alles klar werde ich dann machen, nochmals vielen Dank dass Sie mir bis hier hin alles erklärt haben. Was ich noch sagen möchte ist dass Ich auf eine Realschule ging und dort fast Garnichts von was Sie mir heute alles hier Geschrieben habe gelernt habe.. hatten fast 2 Jahre keinen Lehrer für Hauswirtschaft in Klasse 9bis10 :D

0
@Dawqner

Es ist auch nicht Aufgabe einer Schule, dir sowas beizubringen, sondern Aufgabe der Eltern.

1

Was möchtest Du wissen?