Brauche ein neues Gehaltskonto mit 8000 Euro Sofortdispo,gibt es das?

9 Antworten

Ich hatte einen ähnlichen Fall, aber bei einer Onlinebank wird das nicht klappen. Such in deinem Wohnort eine Bank/Sparkasse und sprich mit denen. Bei mir hat dann die Volksbank kurzfristig einen Dispo von 5000 Euro gegeben. Hatte aber nicht so viel Nettoverdienst vorzuweisen wie du. Aber ein persönliches Gespräch kann da helfen (und die letzten 3 Gehaltsabrechnungen)...

Mit einem Gehalt von 6.700,- Netto kannst Du Dir einen Ratenkredit in ziemlich großer Höhe holen. Also weit besser als einen Dispo.

zwar könnte in Deinem Fall ein Dispo günstiger sein, weil ja jeweils am Monatsnfang der Dispo weit runter fährt, aber wer nicht in der Lage war 6.500,- Nachzahlung anzusparen, hat vermutlich einen hohen verbraucht und sollte es verteilen.

41

Solange keine Auskunfteien negatives berichten.

1

Statt eines Dispos, der bei den "günstigsten" Banken knapp unter 9% Zinsen liegt, solltest Du Dir überlegen, die Summe von 8ooo € als Kredit aufzunehmen, um von dem zur Zeit niedrigen Zinssatz zu profitieren.

Bei einer monatlichen Rate von z.B. 500 € hättest Du nach ca. 1,5 Jahren keine Schulden mehr.

41

Dann hat er aber auch noch kein Onlinekonto ! Oder ?

3
31
@Zitterbacke

Bei einer monatlichen Rate von z.B. 500 € hättest Du nach ca. 1,5 Jahren keine Schulden mehr.

eventuell doch - könnte ja sein dass im nächsten Jahr wieder Steuern nachgezahlt werden müssen........

;-)))))))

3
49
@blnsteglitz

@Zitterbacke: Das Eine schließt das Andere ja nicht aus und ohne hohe Dispoforderung kommt man noch schneller an ein Online-Konto.

@blnsteglitz: Bis dahin gibt dann die Online-Bank den hohen Dispo ;-))

Kennst Du das Lied: Ein Loch ist im Eimer????

4
41
@Primus

Die Karl-Otto-Bank wird sicherlich kein Onlinekonto in den Eimer legen , und sofort schon einmal gar nicht.

3

VL Vertrag "teilen"

Hallo

Ich hatte kürzlich einen Termin bei dem "netten " Berater der BSK.

nun bin ich etwas schlauer was meine Verträge angeht.

Eine Frage habe ich im Nachhinein noch, vielleicht könnt ihr mir da helfen und ich brauche nicht noch einen Termin bei dem Herren...

Ich habe einen FuchsRendite Vertrag mit Höhe von 40000, wieso auch immer ich mich darauf eingelassen habe... Er meinte kündigen wäre nicht sinnvoll da mir die ganzen Prämien flöten gehen. Da ich das Geld auch nicht unbedingt brauche würde er davon auch abraten. Er rät zur Teilung des Vertrages wenn ich das Geld haben will.

Ich würde ihn dann bei 20.000 teilen, 10.000 ansparen und ihn mir dann auszahlen lassen.

Kann ich das auch erst in Auftrag geben wenn ich die 10.000 habe oder müsste ich das jetzt schon machen?

Dann steht im Onlinekonto ich habe einen Regelsparbeitrag v 200 Euro. Dann darf ich zu den 40 Euro die mein AG automatisch von meinem Gelhalt an den Vertrag überweist (+ die lächerlichen 4,09 VL AG Leistungen) noch 160 Euro mtl. dazuzahlen?

Dann könnte ich doch auch den anderen Vertrag mit 20.000 direkt kündigen wenn ich den ersten habe auszahlen/zuteilen lassen oder geht das nicht? Dann wäre ich beide los :)

Danke im Voraus.

...zur Frage

Zwei Teilzeitjobs (Steuerklasse I und VI) - was bleibt wirklich am Jahresende?

Guten Tag! Wenn ich einen Job (Job 1) mit 29 Stunden/Woche und 2300 brutto monatlich habe und einen Nebenjob (Job 2) mit 8 Stunden/Woche zusätzlich machen möchte (über 450 Euro monatlich), wie wird das dann versteuert?

Job 1 wird ja ganz normal über Steuerklasse I versteuert und bringt also grob 1520 Euro netto. Angenommen Job 2 wären 1000 Euro brutto. Das wären ja dann bei Steuerklasse VI noch 660 Euro netto. Zusammen würde man also monatlich 2180 Euro netto zur Verfügung haben.

Gehe ich jetzt jedoch von einem Vollzeitjob mit selbem Bruttoverdienst wie die beiden Jobs zusammen aus (also 3300 Euro) dann sind das bei Steuerklasse I ja nur 2030 Euro. Damit hätte ich beim Vollzeitjob 150 Euro weniger als mit zwei Teilzeitjobs... Muss ich also bei zwei Teilzeitjobs dieses Geld dann nachzahlen oder lohnt es sich zwei Teilzeitjobs gegenüber einem gleichwertig bezahlten Vollzeitjob anzunehmen?

Danke schonmal!!!

...zur Frage

Welche Bank würde mir ein Kredit geben bzw eine Umschuldung bewilligen

Ich habe ein Dispo Kredit von 1.800 Leider komme ich nicht dazu, wie geplant, jeden Monat 100 auf dem Konto zu lassen, damit ich schnell aus dem Dispo komme. Nun meine Frage, ob ich ein Kredit bekommen kann, egal welche Art (außer Dispo). Bin 21 Jahre jung, seit Juli 2011 feste Angestellte, verdiene 903 Netto, wohne seit Sep. 2011 in meiner Wohnung und zahle 373 warm. Max. Höhe des Kredit wäre 2.500 (kann auch weniger sein zb 500 (wenn möglich) um zumindest die laufenden Rechnungen begleichen zu können). Ich habe auch noch ein paar laufende Rechnungen die ich aus Privaten Gründen nicht ganz begleichen konnte, bzw. nur in Raten zurückzahlen kann. Ich möchte zumindest einfache alle meine laufenden Rechnungen ( ca 300 gesammt) + mein Dispo in einen Kredit "verschieben". Welche deutsche Bank würde mir eine Umschuldung bzw Kredit bewilligen?

Zusatz Infos:

Ich habe mtl. 300 euro noch über die ich einfach so ausgeben kann. ich könnte alles zum größtenteil begleichen, jedoch müsste ich wieder jemand (familie) anbeteln, damit ich iwie über die runde komme (Lebensmittel) und das möchte ich nicht :/ ich hätte also kein problem ca 100 euro mtl. für n Kredit abzustottern.

Wieso hab ich probleme mit den Dispo? Das mit den Dispo ich bei mir einfach so, das es nichts abgezogen wird, sondern ich immer zur "verfügung" (kommt natürlich dann immer zinsen drauf aber das ist erstmal was anderes) habe, das ist mein problem. ich möchte einfach dass das Geld in einem Topf gesteckt wird und ich für alles so zu sagen 1x abzug habe. Ich gebe zu das ich kein genauen Überblick habe, dashalb alles in ein Topf und als eins abstottern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?