Brauch ich als Freiberufler ein Geschäftskonto ?

4 Antworten

als Freiberufler zwingt dich keiner ein geschäftskonto zu führen, aber zu empfehlen ist es meinen Erfahrungen nach trotzdem. Mit nur einem Konto wird es schnell unübersichtlich. Das hier trifft es ganz gut: https://finanzvergleich.com/wissen/privatkonto-als-geschaeftskonto-nutzen/ Gibt mittlerweile auch kostenlose Geschäftskonten. Da lohnt es sich meiner Meinung nach nicht, sich das Chaos anzutun und alles über das Privatkonto zu regeln ;)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also, wenn Du nur so 1-4 Honorareingänge pro Monat hast, kannst Du das locker über Dein Privatkonto machen.

Auch wenn die Frage schon etwas älter ist, möchte ich sie trotzdem beantworten, um eventuelle zukünftig Suchenden Hilfestellung geben zu können. Zurück zum Thema Geschäftskonto: Ja, du kannst auch dein Privatkonto verwenden. Es gibt dazu keine Vorschrift, welche dies verlangt. Dennoch wäre es unter Umständen sinnvoll um dir die Buchhaltung und die Steuererklärung etwas zu erleichtern. Zu deiner zweiten Frage: Es gibt ein Geschäftskonto auch kostenlos, dies ist aber von einigen Faktoren abhängig. Eine Übersicht dazu gibt´s unter http://www.der-banker.de/geschaeftskonto.html bzw. den weiterführenden Links. Wenn es nur sehr wenig Buchungen sind, dann würde ich dies allerdings übers Privatkonto laufen lassen. Gruß

Schon ein paar Tage her, aber weil ich grad drüber gestolpert bin: Um auf Nummer sicher zu gehen und falls das Unternehmen doch größer wird, auf http://www.unternehmerkonto.de gibts ein kostenloses Geschäftskonto, und andere Infos zum Thema, zb auch was man mit Überschuss macht damit man bessere Zinsen bekommt.

Was möchtest Du wissen?