Bonus über die Firma anlegen oder direkt auszahlen lassen?

2 Antworten

Das hat ein paar Aspekte:

  • Benötigst Du das Geld jetzt oder erst in fünf Jahren? Kannst Du den Anlagebetrag auch vorzeitig bekommen oder ist dieser auf fünf Jahre dann investiert?

  • Gelangt der Betrag jetzt in Deine Verfügung und die Firma verwaltet ihn nur treuhänderisch, so hat das steuerliche Konsequenzen. Ist das eine Anlage in z.B. Aktien der Firma, so kannst Du jedes Jahr 360 EUR Akten steuerfrei erhalten.

  • Welche Art der "Anlage" ist das denn über die Firma? Wird das quasi wie ein Festgeld oder Fonds angelegt und dann ausgezahlt oder handelt es sich um Unternehmensanteile?

Beschreibe also mal konkreter, was hier wirklich passieren soll oder kann.

Das kommt darauf an, wie das Geld angelegt wird und wie die Firma allegmein dasteht. Besteht die Gefahr einer Insolvenz in den nächsten Jahren, besser asuzahlen lassen. Dabei gilt es allerdings zu beachten, dass der Betrag dann direkt komplett versteuert wird.

Übertragung BAV auf neuen AG?

Hallo ehem. Firma ist in Insolvenz gegangen. Es besteht eine beitragsfreie BAV auf mich übertragen. Ich wollte sie mir im letzten Jahr auszahlen lassen, ging leider nicht, weil ich über dem Mindestrentenbeitrag monatlich liege oder so. Ich kann sie also erst auszahlen lassen, wenn ich in Rente gehe... Besteht eine andere Möglichkeit, an das Geld vorher zu kommen? Eventuell durch Übernahme von neuem AG? Wäre für Infos sehr dankbar.

...zur Frage

Steuern: Einnahmen von Freelance-Plattform nicht auf Konto auszahlen lassen?

Hallo,

Folgende Frage: Ich bin seit kurzem als Freelancer auf einer Online-Plattform tätig. Nun wird mir dort für jede erbrachte Leistung Geld auf meinem Account zugeschrieben und ich kann entscheiden, wann ich mir dieses auf mein Konto auszahlen lasse. Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich damit auch entscheiden kann, wann die Steuer fällig ist - nämlich erst dann, wenn ich mir das Geld auf mein Konto überweise? Oder gilt das Datum der Leistungserbringung?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Macht es Sinn das Weihnachtsgeld in eine betriebliche Altersvorsorge umzuwandeln?

Macht es Sinn das Weihnachtsgeld in eine betriebliche Altersvorsorge umzuwandeln statt es sich direkt auszahlen zu lassen?

...zur Frage

Raus aus pkv?

Hallo , ich verdiene 68k fix ( 12 Monate ) plus 0-20% Bonus vom Jahresbrutto. Wobei 10% die Regel sind . Ich bin in der pkv und meine beiden Söhne ( andere Gesellschaft ). Frau arbeitet Teilzeit und ist gkv. Aus privaten Gründen möchte ich aus der pkv raus. Wenn ich zum 1.1.17 meine Arbeitszeit so reduziere das ich eine Jahresbrutto unter der Grenze habe . Könnte ich direkt ab Januar samt Söhnen in die Gkv oder muss ich noch Monate oder das komplette Jahr drin bleiben ? Wird der Bonus und kleines Urlaubsgeld auch herangezogen ? Ich habe auch eine BRE über 5 Monatsbeiträge . Wäre diese aus 2016 die in 2017 gezahlt wird auch futsch ? Danke

...zur Frage

Macht eine Zahnzusatzversicherung überhaupt Sinn?

Ich habe mich ja gestern bei euch informiert, ab welchem Alter man über eine Zahnzusatzversicherung nachdenken sollte und mit welcher Erstattung man zu rechnen hat. Wenn ich monatlich ca. € 30,00 aufbringen muss, bei einem Eintrittsalter von 30 Jahren und im Falle einer Zahnbehandlung nur 75-90% Kostenerstattung habe, ist es dann nicht sinnvoller, dieses Geld anderweitig anzulegen und bei Bedarf selbst zu zahlen?

...zur Frage

Kann meine Krankenkasse (DAK) nach Kündigung der Mitgliedschaft die Auszahlung des angesammelten Bonus mit Verweis auf die Teilnahmebedingungen verweigern?

Ich nahm am Mitglieder-Bonusprogramm der DAK teil. Nach meiner Kündigung wollte ich mir die bisher angesammelten Bonuspunkte als Barprämie auszahlen lassen. Dies verweigerte mir die DAK mit Hinweis auf die Teilnahmebedingungen in welchen vermerkt ist daß mit der Kündigung die Bonuspunkte verfallen. Ist dies rechtmäßig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?